TD mit Brian May

Edgar Froese und Konsorten
Antworten
Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 937
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

TD mit Brian May

Beitrag von The Bishop » So 10. Jul 2011, 23:18

Die haben ja zusammen auf Tenneriffa auf dem STARMUS FESTIVAL gespielt.

Hier ein kleiner Eindruck: http://www.youtube.com/watch?v=aHn48Sqnpzw

Ich weiß ja nicht...

Es wird sicher ne CD/DVD geben...wie eigentlich von allen neueren Konzerten...
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

ambient
Beiträge: 363
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 16:03
Wohnort: Viersen

Re: TD mit Brian May

Beitrag von ambient » Mo 11. Jul 2011, 12:38

also mir gefällt das gar nicht
sieht aus als ob ein roboter spielt
glaube auch er hatte selbst keinen spaß dabei
edgar froese sollte lieber solo spielen, oder sich an den strand legen

adgar sieht schlecht aus und ich hatte den eindruck als ob der rollator nicht mehr
lange auf sich warten läst.

junges ! die zeit der tollen auftritte ist vorbei und man sollte etwas kürzer treten !
an geld sollte es nicht mangeln, wenn man den rat befolgt "spare in der zeit dann hast du in der not"
bzw. wenn es nicht mehr läuft. !
wie die zeit der "großen" EM musiker eh vorbei ist.
und möchte gern EMler wollen anknüpfen. doch sie kopieren nur und bringen NICHTS neues.
die bringen dann ein oder zwei cds raus die nur mittelmäßig sind und verschwinden dann wieder von der bildfläche.
man hört nur "im stil von KS und TD.
vielleicht sind wir auch nur zu sehr verwöhnt, und sollten unser hörverhalten ändern.
neuem aufgeschlossen sein und nicht nur altbewärtes hören.
doch ich will nicht zu hart ins gericht gehen mit der nachfolge gesellschaft
lichtblicke sind da zb. "matzumi" endlich mal eine frau wo viele sich hinter verstecken können. !
http://www.youtube.com/user/MatzumiMusic
in diesem sinne ! warten wir auf was NEUES !
To be lost in Reverie
Niemand ist so verrückt, das er nicht noch einen verrückteren findet, der ihn versteht.
(Friedrich Nietzsche)

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 937
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: TD mit Brian May

Beitrag von The Bishop » Mo 11. Jul 2011, 14:08

ambient hat geschrieben: in diesem sinne ! warten wir auf was NEUES !
Sorry, aber meinen alten Klaus werde ich NIEMALS gegen was "neues" eintauschen... :lol:
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

ambient
Beiträge: 363
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 16:03
Wohnort: Viersen

Re: TD mit Brian May

Beitrag von ambient » Mo 11. Jul 2011, 14:39

The Bishop hat geschrieben:
ambient hat geschrieben: in diesem sinne ! warten wir auf was NEUES !
Sorry, aber meinen alten Klaus werde ich NIEMALS gegen was "neues" eintauschen... :lol:
olaf ich meinte jetzt nicht klaus !
der ist durch nichts zu ersetzten ! :D
da ist genügend material vorhanden , und er macht ja weiter
bin auch der meinung das mit dem alter immer besser wird !
doch für einige andere ist der zug abgefahren. da kommt nur noch aufgewärmtes !
To be lost in Reverie
Niemand ist so verrückt, das er nicht noch einen verrückteren findet, der ihn versteht.
(Friedrich Nietzsche)

spooky
Beiträge: 543
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: TD mit Brian May

Beitrag von spooky » Mo 11. Jul 2011, 18:19

The Bishop hat geschrieben:und möchte gern EMler wollen anknüpfen. doch sie kopieren nur und bringen NICHTS neues.
die bringen dann ein oder zwei cds raus die nur mittelmäßig sind und verschwinden dann wieder von der bildfläche.
man hört nur "im stil von KS und TD.
Denke der Stil von KS ist einzigartig und schwer zu kopieren. Adelbert von Deyen hat es mehr schlecht als recht
versucht und Wolfgang Bock hat mit der A-Seite von der Cycles selbst KDM verwirrt... Gernerell ist das
Problem das Schubladendenken! Analogsequenzer + Fläche + Solo => Berliner Schule => KS oder TD. Das ist
kleinkarierters Denken! Diese Kombination ist ein Stilmittel und nur weil TD vor über 30 Jahren Rubycon und
Ricochet veröffentlicht haben, muß diese Art von Musik nicht für alle Zeit vergeben sein! Die Berliner Schule
mit ihren endlos langen Sequenzen und Solis begeistert mich seit Jahrzehnten und ich freue mich über jeden Musiker
der diese Art von Musik weiterführt... Also, ich liebe Musik im Stil von TD und KS! Ich will nix NEUES!!! Sorry Ambient ;)

Benutzeravatar
S-K
Beiträge: 231
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:09

Re: TD mit Brian May

Beitrag von S-K » Di 12. Jul 2011, 12:49

Um nochmal zurück zum Thema zu kommen. Ich habe mir gerade den Ausschnit mit Brian May angeschaut und das erinnert doch stark an die 90er Jahre Rockoon, 220 Volt Live. Keine schlechten Alben, aber halt etwas belanglos, ohne Wiedererkennungswert.

Wirklich gesund sieht Edgar Froese nicht aus, aber besser als 2009 in Northeim und Berlin. Dort sah er ziemlich abgemagert aus. Das Tangerine Dream durchaus im 2011 noch gute Musik machen kann beweist eigentlich das Konzept-Album Edgar Allan Poe's The Island of the Fay. A Nonverbal Musical Translation. Sicherlich nicht vergleichbar mit den Virgin-Years, dennoch mal wieder ein schön anzuhörendes Album.

Matzumi klingt an sich sehr gut, aber den Gesang empfinde ich als nervend und störend.

Ich höre am liebsten auch die alten Sachen von TD und KS. Andere Künstler in dem Bereich Berliner Schule eher weniger obwohl es dort auch ein paar gute gibt. Ziemlich gut finde ich z. B. Erez Yaary insbesondere das Album "Synergos" oder David Wright.
"A day without the music from Klaus Schulze is a lost day" S.K.

Antworten