Interview 2013

Interviews mit KS
Antworten
Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 922
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Interview 2013

Beitrag von The Bishop » Do 11. Apr 2013, 12:01

Wer die „Elektro Beats“-Sendung gestern verpasst hat, man kann sie noch 7 Tage lang bei Radio 1 anhören (Link unten).

Es wurden Stücke der SHADOWLANDS („Shadowlights“, „In Between“, „Tibetan Loops“) und der THE SCHULZE-SCHICKERT SESSION („Die Sehnsucht des Laien“, „Happy Country Life“) (an-)gespielt.

Im Interview ging es dann natürlich auch um die beiden Veröffentlichungen, die Zusammenarbeit mit Thomas Kagermann heute und Günter Schickert damals, die Verwendung von Vocal-Samples, die Titelgebung und Coverartworks, Schillers Linernotes und dass Klaus für die SHADOWLANDS sage und schreibe 3 Tage[sic] gebraucht hat. Weiterhin ging es über David Lynch, Klaus‘ Instrumentarium, ein lustiges Treffen mit Depeche Mode und die Überflüssigkeit von Booklets.

Die interessantesten Aussagen (wie immer bei Klaus mit Vorsicht zu genießen):

1) Alle 2009er Konzerte wurden mitgeschnitten und könnten demnächst als Box veröffentlicht werden.
2) Klaus und Martin Gore haben auf einem verstimmten Hotelklavier 4-händig Elvis-Songs gespielt.
3) Klaus verfolgt, was man über ihn auf Facebook schreibt – also hier bei uns. ;-)
4) Im Sommer trifft Klaus sich mit Lisa Gerrard, um eine neue Platte aufzunehmen.
5) Klaus macht nach seiner Krankheit erstmal Pause, ein neues Soloalbum ist nicht in Planung.
6) „Ich gebe keine Konzerte mehr!“ :-O

Was meint Ihr zu dem Interview und den Aussagen? Ich bin ehrlich gesagt noch ein bisschen geschockt...

Link: http://www.radioeins.de/programm/index. ... 05-00.html
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

ambient
Beiträge: 363
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 16:03
Wohnort: Viersen

Re: Interview 2013

Beitrag von ambient » Do 11. Apr 2013, 12:21

olaf,
der mann ist über 60 !
verständlich das er mal pause macht
irgendwann kommt wieder was "neues altes"
glaube das er soviel am lager hat , das dies für 2 leben reicht um uns mit musik zu versogen.
auf diese cd mit lisa , na ja wird wohl wieder so was in der richtung sein wie gehabt.
denke das thema ist ausgereitzt.
das mit den boxen ist meiner meinung nach eine hinhalte taktik.
und außerdem, so gerne wie ich seine musik mag !
im übertragenen sinne " andere mütter haben auch noch töchter" :-)
To be lost in Reverie
Niemand ist so verrückt, das er nicht noch einen verrückteren findet, der ihn versteht.
(Friedrich Nietzsche)

Benutzeravatar
moon
Beiträge: 31
Registriert: So 3. Mär 2013, 11:42
Wohnort: OWL

Re: Interview 2013

Beitrag von moon » So 21. Apr 2013, 04:17

The Bishop hat geschrieben:Wer die „Elektro Beats“-Sendung gestern verpasst hat, man kann sie noch 7 Tage lang bei Radio 1 anhören (Link unten).
Das war keine einfache Aufgabe am letzten Wochenende! Verf#%&(~)/("§$°!"°*+$/) Flashd#+~%&!!EINS!!!ELF!!! Aber nun hab' ich's (im fünften (oder so) Anlauf hat's dann endlich geklappt!) :)
1) Alle 2009er Konzerte wurden mitgeschnitten und könnten demnächst als Box veröffentlicht werden.
Warum nicht? Gerne. Erstens interessiert mich die Entwicklung der Zusammenarbeit mit Lisa (inzwischen!), zweitens werden da ja hoffentlich auch genügend Stücke ohne Gesang mit dabei sein, für die "nur-Schulze-Solo"-Freunde.
4) Im Sommer trifft Klaus sich mit Lisa Gerrard, um eine neue Platte aufzunehmen.
Auch gut. Ich warte gespannt drauf. Anders als der gesamte(?) Rest des Forums sehe ich da eine Entwicklung in der Zusammenarbeit: Farscape fand ich zuerst ziemlich schlimm: Die Musik nicht schlecht, aber es fehlt etwas - da ist Platz gelassen worden für die Stimme. Aber die (hervorragende!) Stimme von Lisa schien mir so rein GAR NICHTS mit der Musik zu tun zu haben; ich konnte da keinen Zusammenhang hören. Es schien mir so, als habe Lisa in "ihrer" Kabine einfach vor sich hin gesungen, ohne das Geringste von Klaus' Musik mitzubekommen. Inzwischen hat sich das ein wenig gebessert, ohne mich nun wirklich begeistern zu können...

Auf der Rheingold ist das schon besser, aber immer noch nicht so "richtig toll".

Bei Bardzo schließlich, als ich vorab dachte "Ach neeee do, nicht noch so ein Ding!", da paßte es endlich so richtig. Und konsequenterweise war "es" dann vorbei.
5) Klaus macht nach seiner Krankheit erstmal Pause, ein neues Soloalbum ist nicht in Planung.
Das sei ihm auch gegönnt! Wie ambient schon sagte, der Mann ist alt genug. Er MUSS überhaupt nichts mehr machen, er könnte ebenso gut verdient in Rente gehen. Dennoch hoffe ich selbstverständlich noch auf den einen oder anderen "Output".
6) „Ich gebe keine Konzerte mehr!“ :-O
Nööö... Er veröffentlicht ja - wie angekündigt - seit 1980 auch keine Live-Platten mehr,oder? ;) Spaß beiseite - hier gilt das unter Punkt 5 geschriebene: Kann er so machen - oder anders.

Antworten