DVD: Dziekuje Bardzo (2008)

offizielle DVDs von KS
Antworten

Bewertung DVD: Dziekuje Bardzo (2008)

..........10 Punkte - ein Meisterwerk
0
Keine Stimmen
............9 Punkte
0
Keine Stimmen
............8 Punkte
0
Keine Stimmen
............7 Punkte
1
14%
............6 Punkte
2
29%
............5 Punkte - eher durchschnittlich
1
14%
............4 Punkte
1
14%
............3 Punkte
0
Keine Stimmen
............2 Punkte
1
14%
............1 Punkt
0
Keine Stimmen
............0 Punkte - nicht anzuhören
0
Keine Stimmen
............X kenne ich (noch) nicht
1
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 7

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 921
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

DVD: Dziekuje Bardzo (2008)

Beitrag von The Bishop » Sa 12. Feb 2011, 19:16

FILM-INFO

Artist: Klaus Schulze
Titel: Dziekuje Bardzo
Untertitel: Warsaw 25 Years Later
Recorded: 2008
Performed: KS, Lisa Gerrard (vocals)

Titel:
1) Shoreless Two (28:23)
2) Bazylika NSJ (41:34)
3) Godspell (20:25)

Bemerkungen:
DVD mit dem Konzert in Warschau 2008.

Benutzeravatar
S-K
Beiträge: 231
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:09

Re: DVD: Dziekuje Bardzo (2008)

Beitrag von S-K » Sa 2. Apr 2011, 10:46

Beim ersten Mal sehen und hören dieser DVD war ich nicht ganz so überzeugt von der Musik. Damals hat mich die Stimme von Lisa eigentlich genervt. Ich habe mir die DVD seit dem auch nicht mehr angesehen. Gestern hatte ich mal wieder Lust darauf und diesmal hat es mir plötzlich unglaublich gut gefallen. Auch der Gesang von Lisa hat mich überhaupt nicht gestört. Ich empfand ihn sogar als schön. Ich denke jetzt werde ich mir auch Rheingold anschaffen.
"A day without the music from Klaus Schulze is a lost day" S.K.

Benutzeravatar
Tobias
Beiträge: 97
Registriert: Di 22. Feb 2011, 11:57
Wohnort: Berlin

Re: DVD: Dziekuje Bardzo (2008)

Beitrag von Tobias » Di 5. Apr 2011, 07:41

S-K hat geschrieben:Ich denke jetzt werde ich mir auch Rheingold anschaffen.
Rheingold ist schon allein auf Grund des Bonusmaterials lohnend! Es war halt die erste "richtige" DVD und wurde mit besonders viel Mühe und Liebe produziert.

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 921
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Rezension

Beitrag von The Bishop » Sa 23. Apr 2011, 19:40

Hier eine kleine Rezension zur DVD Dziekuje Bardzo.
Im Gegensatz zur Rheingold zwar nur eine Einzel-DVD, aber qualitativ ebenbürtig, wenn nicht sogar bildlich besser. Alles wirkt etwas plastischer, realer, man kann Klaus' Spiel direkt an seinen unglaublich langen Fingern[!] ablesen, was bei der Loreley-Konzert-Aufnahme nicht immer der Fall war. Ich glaube, die Kameraleute hatten auch einfach ein bisschen mehr Platz und ein bisschen mehr Erfahrung mittlerweile.

Nun schwanke ich natürlich ein wenig zwischen Enttäuschung und Begeisterung hin und her. Enttäuschung, weil nicht das Berliner Konzert (welches ich live erleben durfte) für die DVD benutzt wurde, und Begeisterung - aus genau demselben Grund. Denn einerseits ist es einfach schön, so ein Konzert nochmals ansehen zu können, andererseits habe ich nun eine hervorragende Aufnahme des Polen-Konzertes, das ich nicht sehen konnte. Hach, wäre da nicht noch einmal eine Doppel-DVD drin gewesen...? Aber ich will mich nicht beschweren, werden die Klaus Schulze-Fans doch in letzter Zeit wirklich verwöhnt. Erst die Boxen, dann die Re-Releases, dann Moonlake, Kontinuum, Farscape, danach die fantastischen Konzerte auf der Loreley, in Berlin und Warschau (und im September 2009 wiederum in Warschau, Berlin, Essen, Paris und Amsterdam), und schließlich noch die liebevoll gestalteten CD-DVD-Boxen zu diesen Konzerten - was will man mehr...

Die DVD Dziekuje Bardzo kommt edel daher im Hochglanz-Pappschuber, gehalten in Braun- und Goldtönen inkl. 8-seitigem Booklet mit vielen Fotos und Infos zum Konzert. Die FSK 6 kann ich mir erneut nicht erklären (die Rheingold war gar erst ab 12 freigegeben!) - ob da jemand Angst hat, Kinder könnten von solcher Musik Schaden nehmen, oder hinter Lisas erfundenen Worten steckt eine geheime satanische Botschaft - man weiß es nicht. Die letzte Iron Maiden-DVD hatte auch FSK 6 - ob die Klaus Schulze für einen Schwer-Metaller halten? Durchaus möglich nach der Linzer Stahlsinfonie :-)

Das Konzert ist hervorragend wiedergegeben in Bild und Ton, nichts wurde geschnitten oder ergänzt, von Klaus' Auftritt, über die 3 Stücke mit seinen kleinen Anmoderationen bis hin zu den Standing Ovations - alles live und direkt. Ein Genuss, Klaus beim spielen, Lisa beim Singen zuzusehen und zu -hören. Details zu den 3 Stücken Shoreless Two, Bazylika NSJ und Godspell könnt ihr in meiner CD-Rezension nachlesen.

Sehr schön finde ich den Film In The Moog For Love, eines der Extras auf der DVD. Ganz im Sinne eines Making-Ofs bzw. Behind-The-Stage-Films, wird hier mal deutlich, was für ein logistischer, technischer und menschlicher Aufwand für so ein Konzert betrieben wird - Respekt. Heimlicher Star ist hier dann auch nicht Klaus oder Lisa, sondern Tom Dams. Mir unbegreiflich, wie jemand bei diesen vielen Geräten, Synthezisern und hunderten Kabeln den Überblick behält und am Ende tatsächlich aus den Lautsprechern Musik herauskommt. Toll. Dann Bilder aus Berlin, über die Fahrt nach Warschau, über die Basilika mit ihrer beeindruckenden Akustik, über das Warmspielen und die Atmosphäre vor und während eines Konzerts. So etwas bekommt man als Zuschauer im Pakett ja sonst gar nicht mit.
Dazu ein warmherziges Interview mit Lisa Gerrard, die gar nicht oft genug betonen kann, wie beeindruckt sie von Klaus und seiner Art ist, und wie ähnlich sich doch zwei völlig unterschiedliche musikalische Künstler sein können, wenn man sich sympatisch ist und auf einer Wellenlänge funkt. Bedenkt man da die früheren Versuche Klaus', seine Musik mit Gesang zu kombinieren, muss man wirklich sagen - da haben sich 2 gefunden und es passt!
Höhepunkt ist dann auch der Bonus-Track Spanish Ballerina vom Berlin-Konzert. Hier kann man mal richtig miterleben, wie ein Lied beginnt und dann durch einen einzigen Ton in eine ganz andere Richtung geht - und wie perfekt die beiden dabei aufeinander eingehen. Und dass Klaus wirklich mehr tut, als eine Sequenz zu starten und ein paar Knöpfchen zu drücken.
Als weiteres Extra findet man einen Promo-Film über die Rheingold - zum Anfüttern für alle die, die sich dieses Schmuckstück noch nicht zugelegt haben.

Alles in allem eine tolle DVD mit wundervoller Musik, betörendem Gesang, tollen Bildern und netten Extras. Uneingeschränkte Empfehlung!
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Antworten