Redshift

von Jarre bis Schiller
Antworten
Benutzeravatar
Tobias
Beiträge: 94
Registriert: Di 22. Feb 2011, 11:57
Wohnort: Berlin

Redshift

Beitrag von Tobias » Do 5. Mai 2011, 09:52

Mir wurde wiederholt Redshift empfohlen. Hat jemand von Euch eine Idee, mit welcher CD man beginnen sollte?

spooky
Beiträge: 460
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41
Wohnort: NRW

Re: Redshift

Beitrag von spooky » Do 5. Mai 2011, 15:21

Mir gefallen die beiden ersten CD's Redshift und Ether
von '96 und '98 am besten... Schöne Modularmusik
(Studio und Live) im Stile von TD's Rubycon und Ricochet...

Benutzeravatar
hook
Beiträge: 227
Registriert: So 13. Mär 2011, 09:47

Re: Redshift

Beitrag von hook » Do 5. Mai 2011, 21:37

Kann ich nur bestätigen, die späteren Merke verlieren sich etwas in Länge bzw. Monumentalität. shrieve hat einen eigenartigen anspruch an seine Werke, von der freundlichen Nähe zu frühen Tds ist er nie wirklich abgekommen. Es ist so ähnlich wie bei Ron Boots: man hört es ein paar Male und verliert dann (leider) das gesteigerte interesse. Schade - naja, ist halt meine Meinung. Die Erste ist allerdings einfach klasse.

ambient
Beiträge: 363
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 16:03
Wohnort: Viersen

Re: Redshift

Beitrag von ambient » Do 5. Mai 2011, 23:08

Ich habe nur die "last"
schöne sequenzen "nahe an TD"
To be lost in Reverie
Niemand ist so verrückt, das er nicht noch einen verrückteren findet, der ihn versteht.
(Friedrich Nietzsche)

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 908
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Redshift

Beitrag von The Bishop » So 8. Mai 2011, 19:56

"Nahe an TD" - haha, das ist aber leicht untertrieben, man kann schon genau hören, welchen TD-Titel sie jeweils im Ohr hatten...bissl dreist geklaut, aber dennoch nett anzuhören....

:lol:
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

spooky
Beiträge: 460
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41
Wohnort: NRW

Re: Redshift

Beitrag von spooky » Mo 9. Mai 2011, 09:10

The Bishop hat geschrieben:"Nahe an TD" - haha, das ist aber leicht untertrieben, man kann schon genau hören, welchen TD-Titel sie jeweils im Ohr hatten...bissl dreist geklaut, aber dennoch nett anzuhören....

:lol:



Sehe ich etwas anders...
Finde es echt gut, dass Bands wie Redshift, Radio Massacre International oder Free System Projekt
diese Stilrichtung 30 Jahre nach T.D.'s Rubycon & Co. weiterführen und auf die Bühne bringen... ;)

Benutzeravatar
Till
Beiträge: 175
Registriert: So 16. Jan 2011, 16:33
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: Redshift

Beitrag von Till » Mi 11. Mai 2011, 17:41

Spooky,

da kann ich Dir voll und ganz zustimmen.
Ich mag diese Musik von damals und höre mir gerne gute neue Variationen in diesem Stil an.

Allerdings gibt es im Gegensatz zu TD keine Nachfolger die wirklich KS Stil drauf haben zu Ohr gekommen. Außer vielleicht Ken Martin mit einigen seiner Stücken.

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 908
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Redshift

Beitrag von The Bishop » Do 19. Mai 2011, 12:14

Hier ein wirklich toller Live-Clip aus 2002...geht gut ab...

http://www.youtube.com/watch?v=sbVwhMZW ... r_embedded
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

CHRIS LANG
Beiträge: 39
Registriert: Mi 9. Mär 2011, 14:06

Re: Redshift

Beitrag von CHRIS LANG » Mo 31. Okt 2011, 09:27

Allerdings gibt es im Gegensatz zu TD keine Nachfolger die wirklich KS Stil drauf haben zu Ohr gekommen....

psssst - dann sollte ich mal meine aufnahmen rauskramern :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Till
Beiträge: 175
Registriert: So 16. Jan 2011, 16:33
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: Redshift

Beitrag von Till » Sa 5. Nov 2011, 14:55

CHRIS LANG hat geschrieben:... psssst - dann sollte ich mal meine aufnahmen rauskramern :lol: :lol: :lol:
Lass mal hören !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast