The Dark Side Of The Moog 9 (2002)

Pete Namlook + KS
Antworten

Album-Bewertung The Dark Side Of The Moog 9 (2002)

..........10 Punkte - ein Meisterwerk
0
Keine Stimmen
............9 Punkte
0
Keine Stimmen
............8 Punkte
1
13%
............7 Punkte
3
38%
............6 Punkte
2
25%
............5 Punkte - eher durchschnittlich
0
Keine Stimmen
............4 Punkte
0
Keine Stimmen
............3 Punkte
1
13%
............2 Punkte
0
Keine Stimmen
............1 Punkt
0
Keine Stimmen
............0 Punkte - nicht anzuhören
0
Keine Stimmen
............X ich kenne das Album (noch) nicht
1
13%
 
Abstimmungen insgesamt: 8

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 941
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

The Dark Side Of The Moog 9 (2002)

Beitrag von The Bishop » Do 17. Feb 2011, 23:44

ALBUM-INFO

Artist: Klaus Schulze & Pete Namlook
Titel: The Dark Side Of The Moog 9
Recorded: 2002
Performed: KS, Pete Namlook

Titel:
Set the Controls for the Heart of the Mother (54:32) Parts 1 - 6

Bemerkungen:
Abgeleitet vom Pink Floyd Titel Set The Controls For The Heart Of The Sun und Atom Heart Mother.

ambient
Beiträge: 363
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 16:03
Wohnort: Viersen

Re: The Dark Side Of The Moog 9 (2002)

Beitrag von ambient » So 20. Feb 2011, 22:53

endlich mal ein lichtblick bei dieser cd !
wesendlich besser kann man sich auch öfters anhören.
etwas melodischer
To be lost in Reverie
Niemand ist so verrückt, das er nicht noch einen verrückteren findet, der ihn versteht.
(Friedrich Nietzsche)

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 941
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: The Dark Side Of The Moog 9 (2002)

Beitrag von The Bishop » Di 22. Feb 2011, 23:16

Die Anleihen bei The Theme aus Contemporary Works 2 sind unüberhörbar, könnte durchaus als eine der CW2-Alben durchgehen.

Sehr schön, gefällt mir sehr gut.
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

spooky
Beiträge: 548
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: The Dark Side Of The Moog 9 (2002)

Beitrag von spooky » Mi 23. Mär 2011, 22:47

... die letzten 4 Minuten sind wundenbar...

spooky
Beiträge: 548
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: The Dark Side Of The Moog 9 (2002)

Beitrag von spooky » Do 12. Apr 2012, 22:10

Part I mit dem Rhodes Elegy Thema gefällt mir auch sehr gut! Sehr entspannend.
Schön auch die warmen (allseits bekannten) Akkorde bei Part V...
Auch die Solis gefallen mir durchgehend gut...

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 428
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Re: The Dark Side Of The Moog 9 (2002)

Beitrag von Krass » Fr 8. Jun 2012, 02:37

Nummer 9

Das Spiel setzt sich fort.

Nach dem hier bereits erwähnten Stadtbekanntem Anfang auch wieder ein Album dessen Melodien angenehm aber nicht eingängig sind.
Wieder habe ich einige Passagen beim nebenbei hören nicht mehr wahr genommen.
Der Rest war leichte kost. Elektronische Musik... ein bischen zum Träumen. Ein bischen zum Chillen.
Aber auch hier wurde der Sound nicht neu erfunden.

Benutzeravatar
S-K
Beiträge: 231
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:09

Re: The Dark Side Of The Moog 9 (2002)

Beitrag von S-K » Mi 22. Mai 2013, 18:57

Teil 9 der Serie ist auch ganz nett. Deutlich melodiöser als die ersten Teile der Serie und meiner Meinung nach auch schulziger. Wie schon erwähnt könnte wirklich als eine CW2 durchgehen. Eigentlich passt hier alles. Zwar nicht der größte Wurf, aber wird sicherlich öfter laufen, als die ersten 4 Teile.
"A day without the music from Klaus Schulze is a lost day" S.K.

Antworten