The Dark Side Of The Moog 5 (1996)

Pete Namlook + KS
Antworten

Album-Bewertung The Dark Side Of The Moog 5 (1996)

..........10 Punkte - ein Meisterwerk
0
Keine Stimmen
............9 Punkte
0
Keine Stimmen
............8 Punkte
1
13%
............7 Punkte
3
38%
............6 Punkte
1
13%
............5 Punkte - eher durchschnittlich
1
13%
............4 Punkte
1
13%
............3 Punkte
0
Keine Stimmen
............2 Punkte
0
Keine Stimmen
............1 Punkt
0
Keine Stimmen
............0 Punkte - nicht anzuhören
1
13%
............X ich kenne das Album (noch) nicht
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 8

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 935
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

The Dark Side Of The Moog 5 (1996)

Beitrag von The Bishop » Do 17. Feb 2011, 23:41

ALBUM-INFO

Artist: Klaus Schulze & Pete Namlook
Titel: The Dark Side Of The Moog 5
Recorded: 1996
Performed: KS, Pete Namlook, Bill Laswell

Titel:
Psychedelic Brunch (60:10) Parts 1 - 8

Bemerkungen:
Abgeleitet vom Pink Floyd Titel Alan's Psychedelic Breakfast.

ambient
Beiträge: 363
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 16:03
Wohnort: Viersen

Re: The Dark Side Of The Moog 5 (1996)

Beitrag von ambient » So 20. Feb 2011, 20:52

nun habe ich ungefähr die hälfte durch und bin entäuscht
bisher nicht eine dabei die mich überzeugt hat
aber es kommen ja noch 6 da bleibt noch hoffnung
To be lost in Reverie
Niemand ist so verrückt, das er nicht noch einen verrückteren findet, der ihn versteht.
(Friedrich Nietzsche)

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 935
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: The Dark Side Of The Moog 5 (1996)

Beitrag von The Bishop » Di 22. Feb 2011, 22:58

Schöne Flächen, groovige Rhythmen, eine der besten Dark Sides für mich...
:)
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

spooky
Beiträge: 540
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: The Dark Side Of The Moog 5 (1996)

Beitrag von spooky » Mi 23. Mär 2011, 22:35

Psychedelic Brunch gefällt mir von den ersten fünf Teilen am besten.
Tolles Intro!

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 423
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Re: The Dark Side Of The Moog 5 (1996)

Beitrag von Krass » Di 29. Mai 2012, 03:05

Nette seichte Synthieklänge. Nicht weniger. Aber leider auch nicht mehr,
Kann man hören. Prägt sich aber nicht ein.
Die ersten 3 Teile waren bedeutend besser. Aus meiner Sicht natürlich.

Benutzeravatar
S-K
Beiträge: 231
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:09

Re: The Dark Side Of The Moog 5 (1996)

Beitrag von S-K » Mo 20. Mai 2013, 20:13

Der fünfte Teil dieser Serie war immer schon mein Favourit. Nachdem ich jetzt nach langer Zeit mal wieder die ersten sechs Teile gehört habe, hat sich dies auch nicht geändert. "Psychedelic Brunch" finde ich wirklich durchgehend stark. Das erste Highlight ist sicherlich die Stimme von Robert Moog zu hören. Part 3 klingt stark nach Schulzes Handschrift. Part 4 erinnert mich ein wenig an "Phaedra" von Tangerine Dream. Highlight für mich ist der loungige Part 5, da fällt alles ab von mir und ich bin tiefenentspannt. Part 6 ist dann wieder schulziger. Part 7 geht dann wieder in die dronigere Richtung. Verabschiedet wird man wieder von flotteren Rythmen. Der fünfte Teil ist wirklich super. Gefällt mir ausserordentlich gut. Der erste Teil der Serie, wo ich nichts zu meckern habe. In den nächsten Tagen werde ich noch die restlichen Teile hören. Ich habe sie zwar erst vor kurzem gehört, aber nur Teil fünf ist mir in Erinnerung geblieben.
"A day without the music from Klaus Schulze is a lost day" S.K.

Antworten