CD 7: My virtual principles

Antworten
Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 937
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

CD 7: My virtual principles

Beitrag von The Bishop » Mo 12. Mär 2012, 17:19

My virtual principles
1. Dynamo 14.19
2. My virtual principles 62.49
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

spooky
Beiträge: 543
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: CD 7: My virtual principles

Beitrag von spooky » Mo 12. Mär 2012, 21:12

The Bishop hat geschrieben:My virtual principles
1982 oder 1978 :?:
Klingt für mich alles schon sehr nach 80er... Endless Box is hypnotic...

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 937
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: CD 7: My virtual principles

Beitrag von The Bishop » Di 13. Mär 2012, 00:06

spooky hat geschrieben:
The Bishop hat geschrieben:My virtual principles
1982 oder 1978 :?:
Klingt für mich alles schon sehr nach 80er... Endless Box is hypnotic...
Laut Liner Notes 1982...klingt auch eher nach Trancefer als nach "X"...
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

spooky
Beiträge: 543
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: CD 7: My virtual principles

Beitrag von spooky » Di 13. Mär 2012, 10:21

The Bishop hat geschrieben:Laut Liner Notes 1982...
In der LVE 7 wird 1978 als Aufnahmejahr genannt...

Benutzeravatar
Till
Beiträge: 201
Registriert: So 16. Jan 2011, 16:33
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: CD 7: My virtual principles

Beitrag von Till » Di 13. Mär 2012, 20:58

bei 1:00:11 hört man definitiv einen PPG wave. Und auch davor ist der paar mal zu hören. Da diese Wavetableklänge erst ab 1979 im PPG 340/380 technisch möglich wurden und von Klaus erst mit dem PPG wave 2, später wave 2.2, 1981/82 benutzt wurde, spricht mehr für 1982 als für 1978. Aber vielleicht hat der in der Tat nach 1978 klingende Anfang auch eine ältere Vorgeschichte als der Rest.

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 937
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: CD 7: My virtual principles

Beitrag von The Bishop » Di 13. Mär 2012, 22:26

Till hat geschrieben:bei 1:00:11 hört man definitiv einen PPG wave. Und auch davor ist der paar mal zu hören. Da diese Wavetableklänge erst ab 1979 im PPG 340/380 technisch möglich wurden und von Klaus erst mit dem PPG wave 2, später wave 2.2, 1981/82 benutzt wurde, spricht mehr für 1982 als für 1978. Aber vielleicht hat der in der Tat nach 1978 klingende Anfang auch eine ältere Vorgeschichte als der Rest.
Stimmt, Klaus spielt ja nicht jedes Stück in einer Nacht ein, wie auf der Timewind... :lol:
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

spooky
Beiträge: 543
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: CD 7: My virtual principles

Beitrag von spooky » Mi 14. Mär 2012, 19:39

Wenn ich KDM aus der LVE 7 zitieren darf:

"As KS remembered, the music of "My Virtual Principles" with its abstract but beautiful sounds was an alternative
attempt on the "Barracuda" film soundtrack which wasn't used then. Besides his usual electronics, the percussion
instruments are also played by KS. Part of Klaus' drumming is from a 1970 (!) tape, treated with an "Analogue
Harmonizer"; his organ playing is from 1972 tape. The cello is played by Wolfgang Tiepold, and the gipsy fiddler
is the same as on the "X" album. The old and new recordings, the mixes and treatments were done by KS in late
1977 or in January the following year, at the already mentioned studios in Frankfurt, with the very helpful hands
& brain of Eberhard Panne." kdm, May 2008

Quelle: La Vie Electronique 7 (MIG 00162)

Benutzeravatar
Till
Beiträge: 201
Registriert: So 16. Jan 2011, 16:33
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: CD 7: My virtual principles

Beitrag von Till » Mi 14. Mär 2012, 23:50

Das von KDM auf LVE 7 erklärt aber nicht die PPG Klänge.

ambient
Beiträge: 363
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 16:03
Wohnort: Viersen

Re: CD 7: My virtual principles

Beitrag von ambient » Mi 3. Apr 2013, 11:24

was ihr da so alles raus hört ! :-)
na ja , wie bei so einigen sachen
einmal hören und zurück ins regal :-)
To be lost in Reverie
Niemand ist so verrückt, das er nicht noch einen verrückteren findet, der ihn versteht.
(Friedrich Nietzsche)

Antworten