Hacker (2010)

Filme mit KS-Musik
Antworten

Film-Bewertung Hacker (2010)

..........10 Punkte - ein Meisterwerk
1
14%
............9 Punkte
0
Keine Stimmen
............8 Punkte
0
Keine Stimmen
............7 Punkte
1
14%
............6 Punkte
0
Keine Stimmen
............5 Punkte - eher durchschnittlich
1
14%
............4 Punkte
0
Keine Stimmen
............3 Punkte
0
Keine Stimmen
............2 Punkte
0
Keine Stimmen
............1 Punkt
1
14%
............0 Punkte
0
Keine Stimmen
............X kenne ich (noch) nicht
3
43%
 
Abstimmungen insgesamt: 7

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 921
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Hacker (2010)

Beitrag von The Bishop » So 13. Feb 2011, 23:05

Titel: Hacker - Porträt einer Gegen-Kultur
Jahr: 2010
Regie: Alexander Biedermann
Genre: Dokumentarfilm

Info: Deutsche Dokumentation über Hacker, die versucht mit Klischees und Vorurteilen zu brechen.

Offizielle Seite zum Film:
http://www.hacker-film.de/

Trailer (mit KS-Musik):
http://www.hacker-film.de/seite/trailer/

Musikinfos + Hörprobe:
http://www.hacker-film.de/musik/

Benutzeravatar
Tobias
Beiträge: 97
Registriert: Di 22. Feb 2011, 11:57
Wohnort: Berlin

Re: Hacker (2010)

Beitrag von Tobias » Mo 28. Feb 2011, 09:10

Mal eine gute Nachricht: http://www.hacker-film.de/seite/vorfuhrungen/
Wenn der Film schon in den Kinos floppte,so bekommen wir ihn - und seine Musik - wenigsten als DVD. Ich bin gespannt!

Benutzeravatar
hook
Beiträge: 227
Registriert: So 13. Mär 2011, 09:47

Re: Hacker (2010)

Beitrag von hook » Mo 14. Mär 2011, 10:57

Welche Musik würde denn dafür ausgewählt ?

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 921
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Hörprobe

Beitrag von The Bishop » Mo 14. Mär 2011, 17:00

hook hat geschrieben:Welche Musik würde denn dafür ausgewählt ?
Oben ist eine Hörprobe, da kannst du mal reinhören. Es geht das Gerücht, dass es sich um Teile von Klaus' nächstem Solo-Album handeln könnte...
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
Tobias
Beiträge: 97
Registriert: Di 22. Feb 2011, 11:57
Wohnort: Berlin

Re: Hacker (2010)

Beitrag von Tobias » Mo 14. Mär 2011, 18:17

Aber vielleicht stammt das Gerücht aus der Zeit VOR Come Quietly, denn die Hörprobe ist quasi der letzte Track von Come Quietly.

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 921
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

stimmt!

Beitrag von The Bishop » Mo 14. Mär 2011, 19:00

Tobias hat geschrieben:Aber vielleicht stammt das Gerücht aus der Zeit VOR Come Quietly, denn die Hörprobe ist quasi der letzte Track von Come Quietly.
Du hast Recht, das ist das letzte Stück von der Come Quietly - war mir noch nicht aufgefallen. Nicht 100% Surrender to Silence, aber fast. Tja, entweder ist das Gerücht tatsächlich schon so alt, oder Klaus recycelt mal wieder, wie er es es ja öfters mal tut...

Lassen wir uns überraschen...
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
Tobias
Beiträge: 97
Registriert: Di 22. Feb 2011, 11:57
Wohnort: Berlin

Re: Hacker (2010)

Beitrag von Tobias » Mi 29. Jun 2011, 15:56

Nun ist die DVD seit vier Wochen im Handel und immer noch keine Rezension hier! Ich war in diesen vier Wochen auf Reisen und habe jetzt nur einmal ganz flüchtig reinsehen können. Kann jamand ausführlich berichten?

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 921
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Hacker (2010)

Beitrag von The Bishop » Mi 29. Jun 2011, 17:18

Tobias hat geschrieben:Nun ist die DVD seit vier Wochen im Handel und immer noch keine Rezension hier! Ich war in diesen vier Wochen auf Reisen und habe jetzt nur einmal ganz flüchtig reinsehen können. Kann jamand ausführlich berichten?
Hab den Film in meiner Wunschliste bei der Onlinevideothek...wurde aber noch nicht geschickt... ;)
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
Tobias
Beiträge: 97
Registriert: Di 22. Feb 2011, 11:57
Wohnort: Berlin

Re: Hacker (2010)

Beitrag von Tobias » Sa 2. Jul 2011, 19:02

Nun habe ich die DVD zweimal aufmerksam angesehen – ein gelungener Film! Aber mir ist völlig klar, warum eine solch ruhige Doku floppte: Es passiert nicht viel; der sachlich-distanzierte Charakter des Filmes wird ohne vordergründige dramaturgische Effekte gleichmäßig durchgehalten, fürs Auge und für das Herz wird nicht viel geboten. Die ruhige Musik von Come Quietly paßt sehr gut dazu, auch wenn sie - für mich als Fan – natürlich viel zu kurz kommt. Inhaltlich werden im wesentlichen Interviews mit fünf sehr verschiedenen Hackern aus verschiedenen Generationen gezeigt, ergänzt durch knappe Skizzen ihrer Biographien und der aktuellen Lebensumstände. (Ich habe schon lange keinen Film mehr gesehen, in dem so viel geraucht wird!) Die Musik von Klaus spielt dabei eine untergeordnete Rolle und ist immer nur für wenige Sekunden zu hören.

Für den, der wissen möchte, welche Menschen Viren in die Welt setzen, und - wie ich – auf langsame Filme steht, ist das ein guter Film. Wer nur auf die Musik gespannt ist und Come Quietly bereits kennt, wird sicher enttäuscht sein.

Benutzeravatar
Till
Beiträge: 195
Registriert: So 16. Jan 2011, 16:33
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: Hacker (2010)

Beitrag von Till » Di 5. Jul 2011, 20:55

Das klingt besser als ich erwartet habe. Einen Musikfilm haben wir ja nun wirklich nicht erhofft, oder? Und Schnitte passend zur Musik ist bei bei Interviews und stillen Beobachtungen eher unüblich, oder?

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 921
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Hacker (2010)

Beitrag von The Bishop » Di 12. Jul 2011, 16:17

Habe Hackers nun auch endlich gesehen und kann zu Tobias' Zusammenfassung wenig ergänzen. Die wenige Musik ist wirklich SEHR sparsam eingesetzt worden, es sind eigentlich nur Schnipsel ein und desselben Tracks (Surrender to Silence) und ein paar weiterer Minimalsounds, die in ruhigeren Passagen zwischen den Interviews eingebaut wurden.

Hier einige Outtakes zum Download: http://www.sendspace.com/file/sgx9xm

Der Film selbst ist ganz interessant, obwohl natürlich nur "gute" Hacker zu Wort kommen. Und man wird darin bestätigt, dass Hacker allgemein - egal aus welcher Epoche sie stammen - schon seeeehr seltsame Menschen sind... :D
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
Till
Beiträge: 195
Registriert: So 16. Jan 2011, 16:33
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: Hacker (2010)

Beitrag von Till » Di 12. Jul 2011, 20:54

The Bishop hat geschrieben:... Und man wird darin bestätigt, dass Hacker allgemein - egal aus welcher Epoche sie stammen - schon seeeehr seltsame Menschen sind... :D
q. e. d.

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 921
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Hacker (2010)

Beitrag von The Bishop » Di 12. Jul 2011, 21:45

Till hat geschrieben:
The Bishop hat geschrieben:... Und man wird darin bestätigt, dass Hacker allgemein - egal aus welcher Epoche sie stammen - schon seeeehr seltsame Menschen sind... :D
q. e. d.
e.h.e.
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
Till
Beiträge: 195
Registriert: So 16. Jan 2011, 16:33
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: Hacker (2010)

Beitrag von Till » Fr 15. Jul 2011, 16:31

Olaf, das war nicht persönlich gemeint. Aber ich kenne einige die etwas verschoben sind.

Antworten