The Schulze-Schickert Session 1975

Zusammenarbeit mit anderen Künstlern
Antworten
spooky
Beiträge: 555
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von spooky » Do 29. Nov 2012, 17:12

Album-Info

Recorded: 26 September 1975, Hambühren
First Release: March 2013, on Mirumir
Performed by: Klaus Schulze (keys & synths), Günter Schickert (guitar & voice)

Tracks:
1) The Schulze-Schickert Session 45:16 (on LP: 22:55 + 22:33)
- Die Sehnsucht des Laien
- Hymns to the Night
- No-Frills
- Heart of Darkness
- Twilight Chill
- Blessed Twilight
2) Spirits of the Dead 08:17 (only on CD)
3) Happy Country Life 12:35 (only on CD)


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wie auf der offiziellen Website von KS in diesen Tagen zu lesen ist, soll die
"Schulze-Schickert Session 1975" auf Vinyl und CD veröffentlicht werden...

Benutzeravatar
Tobias
Beiträge: 106
Registriert: Di 22. Feb 2011, 11:57
Wohnort: Berlin

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von Tobias » So 2. Dez 2012, 20:01

Lohnt es sich, darau fzu freuen?

spooky
Beiträge: 555
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von spooky » Mo 3. Dez 2012, 10:28

Tobias hat geschrieben:Lohnt es sich, darau fzu freuen?
Keine Ahnung, kenne die Aufnahme nicht...
Denke das geht in Richtung "Krautrock" mit
Günter Schickert an der Gitarre...

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 949
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von The Bishop » Mo 3. Dez 2012, 15:34

Oh nein, das ist keineswegs "Krautrock mit Gitarre", das ist EM vom Feinsten und ich freue mich sehr, dass das offiziell rauskommt.

Hört doch mal rein: http://www.youtube.com/watch?v=UQthE1ZWBmY

:idea:
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

spooky
Beiträge: 555
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von spooky » Mo 3. Dez 2012, 19:27

Danke für den Vorgeschmack! Klingt großartig und macht Lust auf mehr! :D

spooky
Beiträge: 555
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von spooky » Mi 13. Feb 2013, 16:48

... bei jpc.de mit VÖ 04.03.13 (Label Mirumir) als CD+LP gelistet...

spooky
Beiträge: 555
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von spooky » Di 19. Feb 2013, 12:13

Erscheint auch als Deluxe Digi-pack CD mit 2 Bonus-Tracks...

Hab' folgende (voraussichtliche) Trackinglist im Netz gefunden:

Die Sehnsucht des Laien
Hymns to the Night
No-Frills
Heart of Darkness
Twilight Chill
Blessed Twilight
Spirits of The Dead (Bonus-Track)
Happy Country Life (Bonus-Track)

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 949
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von The Bishop » Di 19. Feb 2013, 18:30

spooky hat geschrieben:Erscheint auch als Deluxe Digi-pack CD mit 2 Bonus-Tracks...

Hab' folgende (voraussichtliche) Trackinglist im Netz gefunden:

Die Sehnsucht des Laien
Hymns to the Night
No-Frills
Heart of Darkness
Twilight Chill
Blessed Twilight
Spirits of The Dead (Bonus-Track)
Happy Country Life (Bonus-Track)
Hier das Cover dazu, LP und Digipack haben übrigens ein anderes...

http://www.systemrecords.co.uk/schulze- ... 98286.html
http://www.systemrecords.co.uk/schulze- ... 98287.html
http://www.systemrecords.co.uk/schulze- ... 98285.html
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
Tobias
Beiträge: 106
Registriert: Di 22. Feb 2011, 11:57
Wohnort: Berlin

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von Tobias » Mi 27. Mär 2013, 13:19

Hat jemand von Euch schon eine CD bekommen?

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 949
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von The Bishop » Mi 27. Mär 2013, 13:33

Tobias hat geschrieben:Hat jemand von Euch schon eine CD bekommen?
Meine ist am Montag angekommen und ich habe sie jetzt 2 x durchgehört. Ist bei dem Alter natürlich schon ein bissl verrauscht an den leisen Stellen (vor allem am Anfang), aber das tut der phantastischen Musik keinen Abbruch. Richtig geniales 70er-jahre Feeling, es zwitschert und schwurbelt und summt und schwebt wie in den guten alten Zeiten - und auch die Gitarre vom Günter Schickert stört nicht weiter :mrgreen:

Das erste Bonusstück kommt mir etwas aus einer anderen Periode vor, klingt auch nicht typisch nach Klaus, wie ich finde, aber er hat ja auch viel experimentiert. Ich finde es jedenfalls toll. Das zweite Bonusstück ähnelt dem Hauptstück und gefällt mir ebenfalls.

Bin noch nicht dazu gekommen, es direkt mit dem bekannten Bootleg CRYSTAL MOTION bzw. HOME SESSION zu vergleichen, doch ich glaube, der Klang ist schon um einiges besser, vor allem in der Klangbreite und der Dynamik.

Tolle Scheibe, hätte auch gut in eines der klassischen Boxsets gepasst...
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

spooky
Beiträge: 555
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von spooky » Mi 27. Mär 2013, 16:00

The Bishop hat geschrieben:
Tobias hat geschrieben:Hat jemand von Euch schon eine CD bekommen?
Meine ist am Montag angekommen und ich habe sie jetzt 2 x durchgehört. Ist bei dem Alter natürlich schon ein bissl verrauscht an den leisen Stellen (vor allem am Anfang), aber das tut der phantastischen Musik keinen Abbruch. Richtig geniales 70er-jahre Feeling, es zwitschert und schwurbelt und summt und schwebt wie in den guten alten Zeiten - und auch die Gitarre vom Günter Schickert stört nicht weiter :mrgreen: ... Tolle Scheibe, hätte auch gut in eines der klassischen Boxsets gepasst...
... musikalisch für mich persönlich bei weitem nicht so brillant wie Timewind oder die eindrucksvollen Konzertaufnahmen aus dieser Zeit. Das Gitarrenspiel von Günter Schickert sorgt für eine gewisse Atmosphäre
aber Schulze allein gefällt mir einfach besser...

übrigens: ... bei JPC seit dem 20.03.13 am Lager. Amazon kündigt immer noch für den 05.04.13 an...

Benutzeravatar
Tobias
Beiträge: 106
Registriert: Di 22. Feb 2011, 11:57
Wohnort: Berlin

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von Tobias » Do 28. Mär 2013, 09:48

spooky hat geschrieben:: ... bei JPC seit dem 20.03.13 am Lager.
Ich bestellte vor Wochen die Digipakversion bei JPC und bekam bis heute nichts. Es bleibt spannend ...

spooky
Beiträge: 555
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von spooky » Do 28. Mär 2013, 10:17

Tobias hat geschrieben:
spooky hat geschrieben:: ... bei JPC seit dem 20.03.13 am Lager.
Ich bestellte vor Wochen die Digipakversion bei JPC und bekam bis heute nichts. Es bleibt spannend ...
Also JPC hat die Digipack-Version wieder gestrichen. Da gibt's momentan die CD im Jewel-Case
und die 180g LP-Version. Ob die limitierte Digipack noch im April erscheint ist mir nicht bekannt...

Benutzeravatar
Tobias
Beiträge: 106
Registriert: Di 22. Feb 2011, 11:57
Wohnort: Berlin

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von Tobias » Sa 30. Mär 2013, 20:03

Heute bekam ich das Digipak von JPC: Nummer 21 von 300. Fein!

Benutzeravatar
Till
Beiträge: 203
Registriert: So 16. Jan 2011, 16:33
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von Till » So 31. Mär 2013, 11:41

Das Hauptstück habe ich seit Jahren hier auf dem Rechner. Sind die Bonusstücke echte Erstveröffentlichungen? Lohnt es sich deswegen gleich eine ganze CD zu kaufen?

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 949
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von The Bishop » So 31. Mär 2013, 14:28

Till hat geschrieben:Das Hauptstück habe ich seit Jahren hier auf dem Rechner. Sind die Bonusstücke echte Erstveröffentlichungen? Lohnt es sich deswegen gleich eine ganze CD zu kaufen?
Ich hatte alle 3 Stücke bereits als Bootleg.

Das Hauptstück kursierte als "Crystal Motion" herum, es gab auch ein etwas kürzeres Bootleg namens "Home Studio Session", wo das Stück in 6 Teile aufgeteilt war.

Die beiden Bonustracks hatte ich auf einem anderen Bootleg, das ebenfalls "Home Session" hieß, und auf welchem weitere rare Tracks sind, die angeblich vom Soundtrack "De Beste Van De Klas" stammen.

Aber auf jeden Fall lohnt sich die Anschaffung schon wegen der erstaunlich guten Klangqualität - dagegen klingen alle Bootlegs wie Blech...
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
Till
Beiträge: 203
Registriert: So 16. Jan 2011, 16:33
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von Till » Mi 10. Apr 2013, 17:59

Spirits of the Dead
ist ungewöhnlich für Klaus. Kein EMS Synthi A Effekt-Klänge, keine Sequenzen.

Happy Country Life
klingt für mich überhaupt nicht nach KS. Nicht das es schlecht wäre, aber ich es passt nicht zu all den anderen KS Werken, egal aus welcher Zeit. Es fehlen dir für Klaus typischen Sequenzen oder Klangeffekte. Nur dieser eine in der Tonhöhe absteigende Zwitscher-Effekt, den man immer wieder hört, ist enthalten. Und ganz am Ende dieses nach oben ziehende Portamento. Beides Klingt nicht nach EMS Synthi A.

Sehr untypische KS Stück, so es wirklich welche von ihm und nicht von Günter Schickert sind. Wäre ja nicht das erste mal, das die Angaben von KDM und KS nicht stimmen.

Was meint ihr den zu den Zugaben? Klingt das für euch wirklich nach einem Werk das wenigstens zum Teil von und mit KS ist?

spooky
Beiträge: 555
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von spooky » Do 11. Apr 2013, 21:01

Also für mich klingen beide Bonustracks nicht nach KS. Nach dem wenig aufregenden
"Spirits of the Dead" sorgt der zweite Bonustitel "Happy Country Life" für eine angenehme
Atmosphäre. Die Gitarren-Sequenz erinnert mich an "Heart of the Desert" aus Elmar Schultes
Solitaire-Album "Altered States" von 1990. Die Gesamtstimmung an Brian Eno's Instrumental Works
aus den 70er und 80ern. Schöner Track aber ich persönlich höre hier nicht ansatzweise die Handschrift
von Klaus Schulze raus...

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 949
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von The Bishop » Fr 12. Apr 2013, 11:51

Auf jeden Fall klingen die Bonustracks eher nach Klaus als nach den Sachen, die Günter Schickert solo so veröffentlicht hat (SAMTVOGEL, ÜBERFÄLLIG)...

Spirits of the Dead klingt für mich, als wäre es später entstanden, so 80er Jahre, den Sounds nach, und Happy Country Life ist wahrscheinlich ein von Schickert dominierter Jam, wo Klaus ein bissl Hintergrund-Athmo gemacht hat.

Aber da selbst Klaus sich nicht mal daran erinnern kann, überhaupt was mit Schickert aufgenommen zu haben, müssen wir es halt so akzeptieren... ;)
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 441
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von Krass » Sa 13. Apr 2013, 23:41

Aua irgendwelchen Gründen war die Digi Pak Version bei Amazon nicht lieferbar und ich habe es verpennt bei einem anderen Händler zu bestellen und mir statt dessen die Jewel Case Version bestellt. Glücklich bin ich damit nicht.

Ich bin auch nicht glücklich mit der Musik.
Kann da kein Klaus Schulze Feeling entdecken... Lief so mir nichts sagend durch.

Benutzeravatar
moon
Beiträge: 31
Registriert: So 3. Mär 2013, 11:42
Wohnort: OWL

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von moon » So 21. Apr 2013, 03:50

Klanglich ist das Ding bestimmt dolle aufbereitet; insbesondere die Höhen scheinen mir vielleicht einen Tick zu stark hochgezogen, damit es "brillanter" oder "moderner" klingt. Das Rauschen stört mich dabei nicht; das gehört in die Zeit - die Drop-Outs dagegen sind halt lästige Zeugen der Zeit, die nicht ganz spurlos an dem alten Material vorüber gegangen ist.

In den gut 2 Wochen, die ich die Scheibe jetzt habe, ist sie nur 2 mal durchgelaufen. Recht nett das Hauptstück, aber kein Überflieger. Ohne Bauer-DSP ist die Ping-Pong-Gitarre vom Schickert auf die Dauer über Kopfhörer fast ein wenig nervig; mit DSP geht's dann ganz gut. Wird wohl eher selten als häufig bei mir laufen.

Wieviele Kubikmeter Schnürsenkel lagern bei dem kdm wohl noch im Keller und werden nach und nach digitalisiert und 'rausgehauen?

Benutzeravatar
Stardancer
Beiträge: 4
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 10:00
Wohnort: Mönchengladbach

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von Stardancer » Sa 27. Apr 2013, 18:47

Ich habe endlich auch die schöne Digipack Version bekommen. Ich hatte schon bei mehreren EM Shops bestellt (Spheric Music, Cue Records), aber immer die email bekommen, das die Digipack Version nicht mehr lieferbar ist. Letzte Woche hatte ich sie dann bei jpc bestellt und zwei Tage später im Briefkasten gehabt.

Ich habe das Album jetzt viermal angehört und es gefällt mir sehr gut. Das Hauptstück finde ich sehr schön, ich kann aber nur an wenigen Stellen die Gitarre von Günter Schickert ausmachen. Es klingt ein bisschen anders wie alles was ich von Klaus aus dieser zeit kenne.

"Spirits of the dead" gefällt mir auch sehr gut, weil es recht düster ist und ich diese Stimmung mag. Ich frage mich, ob es wirklich von 1975 ist.

Das letzte Stück "Happy Country Life" gefällt mir persönlich am wenigsten, da es mir zu langweilig ist. Aber es kommt mir so vor, als hätte ich die Melodie schonmal gehört.

Bei den letzten beiden Stücken höre ich Schickert überhaupt nicht.

Insgesamt ein sehr schönes Album was sich natürlich nicht mit "Timewind" oder "Moondawn" messen kann. Aber gerade weil es anders klingt, wie die Aufnahmen der Box-Sets aus dieser Zeit finde ich es interessant.

Benutzeravatar
moon
Beiträge: 31
Registriert: So 3. Mär 2013, 11:42
Wohnort: OWL

Re: The Schulze-Schickert Session 1975

Beitrag von moon » Mi 1. Mai 2013, 05:35

Stardancer hat geschrieben:Ich habe endlich auch die schöne Digipack Version bekommen. Ich hatte schon bei mehreren EM Shops bestellt (Spheric Music, Cue Records), aber immer die email bekommen, das die Digipack Version nicht mehr lieferbar ist. Letzte Woche hatte ich sie dann bei jpc bestellt und zwei Tage später im Briefkasten gehabt.
Die Daten darauf sind aber doch identisch, oder? Dann ist mir das doch eher recht wurscht... CDs werden nicht mehr oft angefaßt, zum Glück... eigentlich nur noch einmal zum ansaugen, den Rest der Zeit liegen die in irgendeiner Kiste... es sei denn, ich will mir da nochmal was ansehen.
Stardancer hat geschrieben:Das Hauptstück finde ich sehr schön, ich kann aber nur an wenigen Stellen die Gitarre von Günter Schickert ausmachen.
:?: Wie jetzt? Ist das Ping-Pong-Geklimper, was die meiste Zeit recht prominent zu hören ist, nicht der Schickert?

(Hey... vorbeugend...: "Geklimper" ist hier nicht abwertend gemeint!)

Antworten