Farscape (2008)

alle Solo-Alben
Antworten

Album-Bewertung Farscape (2008)

..........10 Punkte - ein Meisterwerk
1
5%
............9 Punkte
0
Keine Stimmen
............8 Punkte
1
5%
............7 Punkte
2
11%
............6 Punkte
6
32%
............5 Punkte - eher durchschnittlich
2
11%
............4 Punkte
1
5%
............3 Punkte
4
21%
............2 Punkte
2
11%
............1 Punkt
0
Keine Stimmen
............0 Punkte - nicht anzuhören
0
Keine Stimmen
............X ich kenne das Album (noch) nicht
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 19

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 943
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Farscape (2008)

Beitrag von The Bishop » Mo 24. Jan 2011, 15:38

ALBUM-INFO
Farscape.jpg
Farscape.jpg (7.38 KiB) 7357 mal betrachtet
Artist: Klaus Schulze & Lisa Gerrard
Titel: Farscape
Recorded: 2007
Performed: KS, Lisa Gerrard (vocals),

Titel:
1) Liquid Coincidence 1 (21:59)
2) Liquid Coincidence 2 (30:51)
3) Liquid Coincidence 3 (25:54)
4) Liquid Coincidence 4 (18:18)
5) Liquid Coincidence 5 (18:48)
6) Liquid Coincidence 6 (24:02)
7) Liquid Coincidence 7 (13:38)

Bemerkungen:
Einen Remix von Track 2 gibt es auf dem Album Sehnsucht Live von Schiller.

ambient
Beiträge: 363
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 16:03
Wohnort: Viersen

Re: Farscape (2008)

Beitrag von ambient » Sa 12. Mär 2011, 17:18

kann man sich 1 oder 2 mal anhören
dann muss es aber auch gut sein
bis es einem wieder danach ist.
teilweise würde es sich ohne lisa besser anhören
To be lost in Reverie
Niemand ist so verrückt, das er nicht noch einen verrückteren findet, der ihn versteht.
(Friedrich Nietzsche)

Benutzeravatar
hook
Beiträge: 227
Registriert: So 13. Mär 2011, 09:47

Re: Farscape (2008)

Beitrag von hook » Mo 21. Mär 2011, 12:12

Alles mit Lisa Gerrard ist für mich "nicht anzuhören". Spannend wären die Bänder ohne ihre Improvisationen.

Benutzeravatar
DerTiefStapler
Beiträge: 138
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 14:59

Re: Farscape (2008)

Beitrag von DerTiefStapler » So 16. Okt 2011, 15:00

hook hat geschrieben:Alles mit Lisa Gerrard ist für mich "nicht anzuhören". Spannend wären die Bänder ohne ihre Improvisationen.
Glaube ich nicht. Zuviel "Leere". Meine Frau - die nun nicht unbedingt als KS-Fan zu bezeichnen ist, fährt
gerade wegen der Stimme von Lisa Gerrad (die wirklich einzig ist, soviel ist sicherlich unbestritten)
auf das elegische Album ab.
Bei mir löst es eher das Bedürfniss aus, mal die Tracks etwas zu kürzen.

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 431
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Re: Farscape (2008)

Beitrag von Krass » So 16. Okt 2011, 21:28

kenne das Album noch nicht.

Lisa ist eine fantastische Sängerin und auch sehr begabte Künstlerin.
Ich habe die ganzen alten Sachen von "Dead Can Dance" hier.

Von daher verbinde ich Lisa immer mit meiner Gothic Zeit und habe mir ihre Stimme wirklich überhört.
Als ich las das KS mit ihr zusammen Projekte macht dachte ich: Das passt ja nun mal gar nicht.

Nun... Ich werde sehen.

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 943
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Farscape (2008)

Beitrag von The Bishop » Mo 17. Okt 2011, 00:51

Krass hat geschrieben:kenne das Album noch nicht.

Lisa ist eine fantastische Sängerin und auch sehr begabte Künstlerin.
Ich habe die ganzen alten Sachen von "Dead Can Dance" hier.

Von daher verbinde ich Lisa immer mit meiner Gothic Zeit und habe mir ihre Stimme wirklich überhört.
Als ich las das KS mit ihr zusammen Projekte macht dachte ich: Das passt ja nun mal gar nicht.

Nun... Ich werde sehen.
Hast du echt noch keine der neueren Konzert-DVDs (Rheingold, Bardzo) gesehen? :o
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 431
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Re: Farscape (2008)

Beitrag von Krass » Mo 17. Okt 2011, 13:17

Als DVD habe ich eh nur die Linzer Stahlsinfonie die der Dig It bei lag.

Wie anderswo betont war Miditerranean Pads das letzte Album das ich von Klaus Schulze kaufte und kannte.
Danach hatte ich mich nicht mehr mit KS seinem Schaffen beschäftigt.

Erst seit ich in diesem Forum bin bin ich dabei die 90er und 2000er nachzuarbeiten.
Also mir alles anzuhören was er nach Miditerranean Pads gemacht hat.
Bei Lisa bin ich noch nicht angekommen.
Dauert aber nicht mehr lange. Ich habe gerade Ballett 1 bis 4 durch.

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 431
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Re: Farscape (2008)

Beitrag von Krass » Di 18. Okt 2011, 19:44

So da bin ich wieder.

Also Farscape klingt ein paar Minuten ambient interessant. Danach wird es irgendwie ideenlos.
Ich mag zwar Monotonie. Aber in diesem Falle fange ich mich an zu langweilen.

Die Musik an sich ist interessant wird aber leider permanent von Lisas zugegebenermassen gewaltigen Stimme in den Hintergrund gespielt.
Kurz: Sie singt Schulze an die Wand.

Benutzeravatar
DerTiefStapler
Beiträge: 138
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 14:59

Re: Farscape (2008)

Beitrag von DerTiefStapler » Di 18. Okt 2011, 23:18

Krass hat geschrieben:So da bin ich wieder.

Also Farscape klingt ein paar Minuten ambient interessant. Danach wird es irgendwie ideenlos.
Ich mag zwar Monotonie. Aber in diesem Falle fange ich mich an zu langweilen.

Die Musik an sich ist interessant wird aber leider permanent von Lisas zugegebenermassen gewaltigen Stimme in den Hintergrund gespielt.
Kurz: Sie singt Schulze an die Wand.
Ich fürchte, ohne Lisas Stimme ist das ganze viel zu langwierig und sogar langweilig.

spooky
Beiträge: 553
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: Farscape (2008)

Beitrag von spooky » Mi 7. Mär 2012, 10:58

Habe gestern mal wieder die Farscape eingelegt und war froh, als es vorbei war.
Für mich persönlich passen Flächen, Loops und Arpeggio's nicht mit Lisa's Stimme zusammen.
Klaus hält sich dezent zurück. Lisa improvisiert immer im gleichen Tempo...
Zudem finde ich das ganze Album sehr langatmig und wenig abwechslungsreich.
Da stellt sich bei mir nach kurzer Zeit Langeweile ein...
Nichtsdestotrotz ist Lisa eine herausragende Künstlerin mit einer einzigartigen Stimme!
Aber die Musik von Klaus mag ich am liebsten ohne Gastmusiker :D

Benutzeravatar
S-K
Beiträge: 231
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:09

Re: Farscape (2008)

Beitrag von S-K » Mi 7. Mär 2012, 12:10

Ich habe mir lange überlegt ob ich mir Farscape besorgen soll. Letzte Woche habe ich sie mir dann doch gekauft, weil ich sie recht günstig bei Saturn aufgestöbert habe. Ich habe mir Farscape angehört und muss sagen, dass es für mich eigentlich 150 Minuten immer das gleiche Stück ist. Ich empfinde Farscape nicht als schlecht und es ist auch gut anzuhören, aber leider ist das ganze ziemlich langweilig und eignet sich für mich nicht wirklich zum aktiven Hinhören.
"A day without the music from Klaus Schulze is a lost day" S.K.

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 431
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Re: Farscape (2008)

Beitrag von Krass » Mi 7. Mär 2012, 15:21

S-K hat geschrieben:Ich habe mir lange überlegt ob ich mir Farscape besorgen soll. Letzte Woche habe ich sie mir dann doch gekauft, weil ich sie recht günstig bei Saturn aufgestöbert habe. Ich habe mir Farscape angehört und muss sagen, dass es für mich eigentlich 150 Minuten immer das gleiche Stück ist. Ich empfinde Farscape nicht als schlecht und es ist auch gut anzuhören, aber leider ist das ganze ziemlich langweilig und eignet sich für mich nicht wirklich zum aktiven Hinhören.
Ich habe mir nach langem überlegen auch die Sachen mit Lisa Gerrard gekauft und dabei fest gestellt, das man wirklich in der Stimmung sein muss um sie zu hören. Ich kann nicht immer auf Lisas Stimme. Finde Rheingold immer noch das gelungenste Album.
Dzkuje Bardzo recht unspektakulär.
Im Allgemeinen sind mir alle CDs mit Lisa viel zu lang. Da hätte auch weniger gereicht.
Aber die Zusammenarbeit der Beiden hat sich wohl total verselbständig.

Sie haben ja betont wie schön und fruchtbar ihre Zusammenarbeit ist. Wie Perfekt und herausragend diese Musik ist.
Ich persönlich kann diese Euphorie nicht teilen. Für mich ist das ein interesssantes Projekt. Zudem nicht besser als andere.
Eher weniger.

Was mir an Farscape gefällt ist das ganz in Weiss gehaltene Cover.
Es ist doch immer ein tolles Gefühl eine echte CD in der Hand zu halten. Anstatt eine gebrannte oder eine MP3 Datei (ARGH ich hasse MP3)
Alleine das wertet die Musik schon auf und vergrössert den Hörspass.

Die erste CD ist ruhiger als die Zweite. Allerdings bin ich nach hören einer CD immer Lisas Stimme Müde und bekomm dann von der Zweiten nicht mehr soviel mit. Auch hier hätte wohl eine CD gereicht.
Und Klaus seine Musik. Auch wenn sie nett anzuhören ist merkt man doch, das er sich zugunsten von Lisa stark zurück nimmt.
Seine Experimentierlust wird nicht gerade durch ihren Gesanng gefördert.

Was bleibt ist eine einzige schön anzuhörende Harmonie. Nicht mehr und nicht weniger.

Antworten