Are You Sequenced? (1996)

alle Solo-Alben
Antworten

Album-Bewertung Are You Sequenced? (1996)

..........10 Punkte - ein Meisterwerk
6
32%
............9 Punkte
1
5%
............8 Punkte
2
11%
............7 Punkte
4
21%
............6 Punkte
2
11%
............5 Punkte - eher durchschnittlich
2
11%
............4 Punkte
0
Keine Stimmen
............3 Punkte
2
11%
............2 Punkte
0
Keine Stimmen
............1 Punkt
0
Keine Stimmen
............0 Punkte - nicht anzuhören
0
Keine Stimmen
............X ich kenne das Album (noch) nicht
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 19

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 921
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Are You Sequenced? (1996)

Beitrag von The Bishop » Mo 24. Jan 2011, 02:56

ALBUM-INFO
[attachment=0]AreYouSequenced.jpg[/attachment]
Artist: Klaus Schulze
Titel: Are You Sequenced?
Recorded: 1996/1993
Performed: KS

Titel:
1) Welcome To The Moog Brothers (06:28)
2) Vocs In The Dark I (04:23)
3) Vocs In The Dark II (10:04)
4) No Frets - No Bass (09:39)
5) Valle De La Luna (09:00)
6) Are You Sequenced? (03:14)
7) Moogie Baby Goes Solo (07:18)
8) Moldanya (10:21)
9) Vidanya (02:11)
10) The Wizard Of Doz (10:22)
11) Are We Getting Lost? (06:50)
12) Vat Was Dat? (77:35) Bonus Track

Bemerkungen:
Der Bonus Track ist aus 1993. Eine frühere Auflage beinhaltete eine CD mit Remixen von anderen Künstlern. Zu Vocs In The Dark gab es ein Musikvideo, dass sporadisch auf Viva gezeigt wurde.


Video --> http://www.youtube.com/watch?v=KiJnvD_Ff8A
Dateianhänge
AreYouSequenced.jpg
AreYouSequenced.jpg (9.85 KiB) 10895 mal betrachtet

ambient
Beiträge: 363
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 16:03
Wohnort: Viersen

Re: Are You Sequenced? (1996)

Beitrag von ambient » Di 8. Mär 2011, 20:42

obwohl meine richtung ja die langen ruhigen stücke sind
muss ich sagen, das mir diese cd durchweg gefällt.
mal was ganz anderes von klaus, sehr melodisch,
habe sie mal auf der autobahn gehört. wurde automatisch schneller. :D
To be lost in Reverie
Niemand ist so verrückt, das er nicht noch einen verrückteren findet, der ihn versteht.
(Friedrich Nietzsche)

spooky
Beiträge: 495
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: Are You Sequenced? (1996)

Beitrag von spooky » Fr 8. Apr 2011, 21:38

Ich mag diese Trance-Tanzrhythmus-Phase von KS mit den
langweiligen Quasimidi-Resonanzsequenzen überhaupt nicht!
Das Cover ist peinlich und die Remix-CD überflüssig...

Benutzeravatar
Tobias
Beiträge: 97
Registriert: Di 22. Feb 2011, 11:57
Wohnort: Berlin

Re: Are You Sequenced? (1996)

Beitrag von Tobias » Mo 11. Apr 2011, 10:17

Diese CD ist für mich DAS Highlight der 90er Jahre: Enorm kurzweilig und ausdrucksstark und – abgesehen von Vocs In The Dark II - auch ohne Schwachstellen oder Durstschrecken. Voraussetzung ist natürlich, daß man sich auf den 4/4-Techno-Unz-Unz-Unz-Rhythmus einlassen kann. Ein Künstler ist eben immer auch Kind seiner Zeit. Vor Jahren gab ich diese CD mal meinen Sohn auf eine lange Klassenfahrt mit:
Er: „Haste mal eine Musik für mich? Ich sitze fast 4 Tage im Bus“
Ich gab ihm diese CD.
Er schaute mich enttäuscht an: Ach der Vater wieder mit seinem ewigen Klaus Schulze … Wohl um mich nicht zu kränken, nahm er sie trotzdem mit. Im Bus war er dann begeistert, gab sie seinem Nachbarn, und der wieder seinem usw. Zum Schluß mußte sie der Busfahrer für alle einlegen. Wieviele Kopien nach der Fahrt gemacht wurden, will ich lieber nicht wissen.

Zum Cover und zur Bonus-CD kann ich nichts sagen, ich besitze nur eine unverpackte „promotional copy – not for sale“.

Benutzeravatar
S-K
Beiträge: 231
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:09

Re: Are You Sequenced? (1996)

Beitrag von S-K » Mo 13. Jun 2011, 18:52

Auch mir gefällt "Are you Sequenced" eigentlich ganz gut, wenn ich nur die erste CD bewerte. Für mich ist "Are you Sequenced" eigentlich ein durchgehendes Stück von 80 Minuten. Wenn ich sie höre, dann in einem Rutsch durch. Ich empfinde den Rythmus als absolut treibend und richtig zum "mitschunkeln". Natürlich muss man sich auf diesen fast schon monotonen "Stampf-Rythmus" einlassen. Aber gerade auch monotone Rythmen können einen hypnotisieren.
"A day without the music from Klaus Schulze is a lost day" S.K.

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 921
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Are You Sequenced? (1996)

Beitrag von The Bishop » Do 23. Jun 2011, 10:49

spooky hat geschrieben: Das Cover ist peinlich und die Remix-CD überflüssig...
Die Remix-CD ist dahingehend interessant, als dass man hier hören kann, wie die Are You Sequenced? ursprünglich klingen sollte. Das war nämlich eigentlich eine Studioplatte...die war auch schon komplett fertig, doch als dann das Konzert in Derby so perfekt lief, hat Klaus gesagt "jetzt nehmen wir einfach den Mitschnitt vom Konzert"...um nun aber nicht die Studioversion einfach wegzuschmeißen, haben er und Pete Namlook einen Edit davon auf die Remix-CD gepackt unter dem Titel SQ1 (Essentials)...das ist also reine KS-Musik :!:
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 402
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Re: Are You Sequenced? (1996)

Beitrag von Krass » Do 27. Okt 2011, 13:17

Es gibt ja auch von Coil das eine oder andere "intelligence Techno" Stück.

Ich mag solche Technoiden ausrutscher meiner Lieblingskünstler sehr gerne.
Obwohl ich eigentlich kein Freund von Elektrostampfender oder Beatuntermalter Musik bin.
Aber auch hier bestätigt die Ausnahme die Regel.

Dieses Album bringt einen einfach in Schwung und das Trance mässig über eine lange Zeit ohne dabei im Beat zu erstarren.
Da die Schulzetypischen Varianten immer wieder heraus gespielt werden.

Insofern ein sehr schönes Album. Insbesondere wenn man an schwachen Alben von 1994 / 95 denkt. (Wagner Desaster, Goes Classic, Totentag, In Blue)

CHRIS LANG
Beiträge: 39
Registriert: Mi 9. Mär 2011, 14:06

Re: Are You Sequenced? (1996)

Beitrag von CHRIS LANG » Mo 31. Okt 2011, 08:26

für mich - eine art digitale moondawn - treibend....sie rauscht endlos durch....

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 402
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Druckfehler bei "Are You Sequenced"?

Beitrag von Krass » Do 29. Dez 2011, 15:41

Kann mir mal jemand sagen warum bei "Are you Sequenced" auf der CD die Nummer 52 drauf steht?

Das ist doch ein Druckfehler oder? Wenn ich so nach zähle komme ich auf Nummer 32

Benutzeravatar
Tobias
Beiträge: 97
Registriert: Di 22. Feb 2011, 11:57
Wohnort: Berlin

Re: Druckfehler bei "Are You Sequenced"?

Beitrag von Tobias » Fr 30. Dez 2011, 10:10

Kann es sein, daß da Platz für die Silver Edition und die Historic Edition gelassen wurde?

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 402
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Re: Druckfehler bei "Are You Sequenced"?

Beitrag von Krass » Fr 30. Dez 2011, 22:17

Rein rechnerisch mag das hin kommen.

Aber Doppel CDs und Dreier Sets werden ja auch nicht doppelt oder Dreifach gezählt. Sondern nur mit 1
Also denke ich nicht, das sie die Sets mit gezählt haben. Sonst wären wir ja bei 34

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 921
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Druckfehler bei "Are You Sequenced"?

Beitrag von The Bishop » Mo 2. Jan 2012, 14:52

Doch, die großen Box-Sets wurden mitgezählt. :idea:

Das kommt daher, dass noch nicht genau feststand, ob die Sets mal irgendwann als Einzel-CDs rausgebracht werden (wie bei einigen der Contemporary Works-CDs). Die einzelnen Set-CDs haben ja auch jede für sich nochmal einen eigenen Album-Titel. Die werden leider in der offiziellen Diskografie nicht erwähnt, nur auf den CDs selber.
Doppel-CDs zählen nur als 1 Album, da die 2te CD ja keinen eigenen Titel hat.
Auf der offiziellen Webseite steht sogar noch bei den Sets: The music of this set has been or will be re-released as individual albums. Look at "The CD Sets (...revisited)"! Das ist dann allerdings im Rahmen der LVEs geschehen, womit die ganze Nummerierungsgeschichte noch undurchsichtiger wird. Die LVEs haben ja keine Nummern.

Sicher hätte es nett ausgesehen im Regal, wenn sie nur die Soloalben durchnummeriert hätten, ohne die Box-Sets-Lücken. Aber da es ja sowieso Lücken gibt durch die Virgin-Alben (von Dresden bis Royal Festival) und die ZYX-Alben (Goes Classic + Totentag), und ab Moonlake mit der Nummerierung ganz aufgehört wurde, war es am Ende eine nette Idee, die fallengelassen wurde - leider! :cry:
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 402
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Re: Druckfehler bei "Are You Sequenced"?

Beitrag von Krass » Mo 2. Jan 2012, 20:00

Ich möchte mich erst einmal für die ausführliche und kompetente Antwort bedanken.

Das ist ja ein ganz schönes Wirrwarr wider, was sie da angerichtet haben. :shock:
Naja... Zumindest ist meine Frage damit beantwortet. Danke

Sequenzer
Beiträge: 18
Registriert: Mo 4. Mär 2013, 15:58

Re: Are You Sequenced? (1996)

Beitrag von Sequenzer » Do 7. Mär 2013, 10:07

Asolute Spitzenklasse. CD ist für mich eine einzige Powermeditation. Versenken ohne zu träumen, sondern körperlich mitgrooven.
Techno kommt da zwar gar nicht vor, wie einige behaupten, aber treibende Beats und großartige Sounds begeistern mich. Nach jedem Hören am Stück fühl ich mich allerdings wie vom Zug überfahren. Die Stille danach macht einen ganz platt.
Die geilen Drums am Ende der CD hab ich nie wieder in Stücken von Klaus wahrgenommen.
Übrigens ist das die Referenz-CD um Leute an die Musik von Klaus heranzuführen.
:D

ambient
Beiträge: 363
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 16:03
Wohnort: Viersen

Re: Are You Sequenced? (1996)

Beitrag von ambient » Fr 19. Apr 2013, 19:07

Klaus Schulze Spricht über „Are you Sequenced ?“ Digi Pack Nr. 052

Eine durch und durch aktuelle Musik, die KS da eingespielt hat, und allein dadurch hebt er sich von vielen alten Elektronikern ab, die seit Jahren mit dem gleichem Zeugs langweilen.
(„Frontpage“/Deutschland, Dezember 1996)

Der Titel der Platte bezieht sich natürlich auf das erste Album von Jimi Hendrix, “Are you Experienced?“ (1967). Es klingt vielleicht abgedroschen, aber Hendrix war wirklich einer der innovativsten Gitarristen aller Zeiten – was er aus der Gitarre herausgeholt hat, war schon fast Elektronik. Für mich war er der Mozart unter den E-Gitarristen, ein Genie. Auch wenn es damals der Spruch „Clapton is God!“ gab - für mich kam (Eric)Clapton an Hendrix nicht heran. Es ist wie mit den Beatles und den Stones: die Beatles waren kompositorisch besser, aber die Stones waren dreckiger, intensiver. Ich mag die intensiven Sachen lieber. Dabei kommt es gar nicht auf das Instrument an, es könnte auch eine Blockflöte sein – Hauptsache, das Adrenalin ist da. Darum habe ich auch immer wieder Live-Alben gemacht, obwohl ich vor Jahren mal gesagt habe, dass ich das nicht mehr will. Irgendwann habe ich gemerkt, dass Live-Alben oft mehr losgehen. Man hat zwar vielleicht ein paar Verzerrer oder Knackser drin, aber der Adrenalinspiegel ist höher.
Bei „Are you Secuenced?“ habe ich das gemerkt. Ich hatte die Platte als Studioalbum schon fertig und bei Eye Of The Storm (Plattenfirma des DJ/Produzenten-Duos Snap! Aus Frankfurt/Main) abgeliefert. Die Snap!-Leute (Michael Müzing, Luca Anzilotti) hatten auch schon das Master machen lassen. Aber dann habe ich “Are you Sequenced?“ in England live gespielt und gedacht, jetzt klingt alles noch viel besser! Die Soli hatten durch den Adrenalinstoß im Konzert viel mehr Druck. Man kann ja im Konzert nicht zwischendurch stoppen und sagen, das spiele ich noch mal! Man muss durch, darum spielt man mit mehr Energie. Ich kam mit den Aufnahmen von Derby nach Frankfurt zurück und sagte: „Jungs, hört euch das mal an!“ Sie meinten, die Aufnahme wäre wirklich noch viel besser, also sagte ich: „Dann stampft die Studioplatte ein, und bringt die Live-Aufnahme raus!“ Und sie waren so nett – sie zogen das alte Master zurück und brachten die Live-Fassung heraus.
„Are you Sequenced?” war auch eine Art Reaktion von mir auf Techno. Es gibt zwar auch das, was ich „Deppen-Techno“ nenne, aber viele House- , Ambient – und Trance-Sachen waren doch sehr innovativ, sind bei mir im Kopf hängen geblieben und haben auf „Are you Sequenced?“ sicher ein bisschen abgefärbt. Zum Beispiel die Sachen von The Orb, Future Sound Of London oder Richie Hawtin fand ich richtig gut, weil man gemerkt hat, da will nicht jemand die schnelle Mark am Hauptbahnhof machen, sondern hat sich bei seiner Musik was gedacht! Ich fand es auch sehr erfrischend, dass mit House und Techno eine Elektronik kam, die wieder neu und eigenständig war und kein Abklatsch von Schulze oder Tangerine Dream. Aber dieser Techno-Einfluss war natürlich unbewusst. Wenn mich Leute fragen, woher ich meine Ideen bekomme, kann ich das sowieso nie genau sagen. Ideen bekomme ich von überall her, und da ich sehr emotional spiele, fließt manches einfach unbewusst mit rein.
Der Grund, weshalb wir für diese Edition die Remix-CD, die der „Are you Sequenced?“ 1996 beilag, gestrichen haben, ist, dass die Remixe nicht von mir waren. Es war damals von den Snaplern so gedacht, dass ich Remixe als Bonus-CD beigelegt werden sollten. Aber dann wurde die Platte als teure Doppel-CD verkauft, und viele Fans regten sich zu Recht darüber auf, dass sie die zweite CD, die keine „richtige“ Schulze-Platte war, voll mitbezahlen mussten. Darum haben wir jetzt auf die zweite CD einen Bonustrack, „Vat Was Dat?“, gepackt – ein geiles Stück mit Sequenzen, wo ich mich beim Wiederhören gefragt habe, ob ich das war. Den Track hätten wir zwar auch irgendwann als Einzel-CD herausbringen können, aber ich habe mir gesagt, „Are you Sequenced?“ hatte 2 CDs, dann gehört auch jetzt eine zweite CD dazu. Und diesmal ist es originaler Schulze.
To be lost in Reverie
Niemand ist so verrückt, das er nicht noch einen verrückteren findet, der ihn versteht.
(Friedrich Nietzsche)

Benutzeravatar
S-K
Beiträge: 231
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:09

Re: Are You Sequenced? (1996)

Beitrag von S-K » Sa 27. Apr 2013, 12:42

Kann das sein das "Vat was dat" identisch mit "Opera Trance" ist? Nur das "Vat was dat" etwas flotter ist.
"A day without the music from Klaus Schulze is a lost day" S.K.

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 921
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Are You Sequenced? (1996)

Beitrag von The Bishop » Sa 27. Apr 2013, 13:00

S-K hat geschrieben:Kann das sein das "Vat was dat" identisch mit "Opera Trance" ist? Nur das "Vat was dat" etwas flotter ist.
Stimmt, du hast Recht, das scheint das gleiche Stück in unterschiedlicher Geschwindigkeit zu sein...gut beobachtet...muss ich gleich drüben im "Recycle-Thread" posten :idea:
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
moon
Beiträge: 31
Registriert: So 3. Mär 2013, 11:42
Wohnort: OWL

Re: Are You Sequenced? (1996)

Beitrag von moon » Mi 1. Mai 2013, 05:15

S-K hat geschrieben:Kann das sein das "Vat was dat" identisch mit "Opera Trance" ist? Nur das "Vat was dat" etwas flotter ist.
WATT? NOCH flotter? Hast Du Opera Trance mal bis zum Ende gehört? Ich kenne Vat was dat noch gar nicht... muß ich aber wohl mal ändern.

ambient
Beiträge: 363
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 16:03
Wohnort: Viersen

Re: Are You Sequenced? (1996)

Beitrag von ambient » Mi 1. Mai 2013, 12:10

moon hat geschrieben:
S-K hat geschrieben:Kann das sein das "Vat was dat" identisch mit "Opera Trance" ist? Nur das "Vat was dat" etwas flotter ist.
WATT? NOCH flotter? Hast Du Opera Trance mal bis zum Ende gehört? Ich kenne Vat was dat noch gar nicht... muß ich aber wohl mal ändern.
bitte :-) in voller länge ! :-)
http://www.youtube.com/watch?v=PSZxnEO7CQY
To be lost in Reverie
Niemand ist so verrückt, das er nicht noch einen verrückteren findet, der ihn versteht.
(Friedrich Nietzsche)

Antworten