Verdammt nah am Original...

alles über die Musik
Antworten
spooky
Beiträge: 548
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Verdammt nah am Original...

Beitrag von spooky » Do 20. Okt 2011, 20:41

Im alten Forum hatten wir bereits ein ähnliches Thema...
Tracks von anderen Künstlern, die sehr nah an die original KS Alben angelehnt sind, diese sogar kopieren oder
einfach nur nach KS klingen.

Mache mal den Anfang mit:

Wolfgang Bock - Cycles (Seite A der gleichnamigen LP von 1980 auf Telefunken)
(selbst KDM hat das Stück für eine alte KS-Aufnahme gehalten und auf die Erstauflage der Ultimate Edition gepackt!)
Disc 42 of 50, Track 2 Get the Car, Harry, 19:11 Min. (Thema hatten wir ja schon...)

Adelbert von Deyen - Eclipse Phase 3 und Mercury
(kein Kommentar!)

Earthstar - Latin Sirens Face The Wall (recorded and enginnered by KS at KS-Studio Hambühren '78/'79)
(1999 auf Bernd Kistenmacher's Label MI Records wiederveröffentlicht.)

Baffo Banfi - Fantasia Di Un Pianeta Sconoscinto (von der CD The Sounds of Southern Sunsets, produziert von KS)
Ich liebe diesen Track!!!

Georg Stettner - Homage to Robert A. Moog (von der CD Preview, recorded and mixed by KS)
DER darf das!!!

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 428
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Re: Verdammt nah am Original...

Beitrag von Krass » So 23. Okt 2011, 18:12

Adelbert von Deyen hat bei "Sternzeit" und "Nordborg" sogar den alten Cover Stil Kopiert (Irrlicht, Cyborg, Timewind...).
Musikalisch hat er Schulze aber nicht erreicht.
"Eclipse" ist zudem das erste Album mit gesang. Die Vierte und erste wirklich schwache Veröffentlichung.

Benutzeravatar
DerTiefStapler
Beiträge: 138
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 14:59

Re: Verdammt nah am Original...

Beitrag von DerTiefStapler » Do 27. Okt 2011, 19:31

Krass hat geschrieben:Adelbert von Deyen hat bei "Sternzeit" und "Nordborg" sogar den alten Cover Stil Kopiert (Irrlicht, Cyborg, Timewind...).
Musikalisch hat er Schulze aber nicht erreicht.
"Eclipse" ist zudem das erste Album mit gesang. Die Vierte und erste wirklich schwache Veröffentlichung.
Ich habe mir das mal irgendwo vom Kumpel kopiert (der das wohl sogar für orignal elektronische Musik hielt.

Es tut nicht weh, aber es ist niederschmetternd, weil eigentlich nichts wirklich eigenes dabei ist.

Benutzeravatar
hook
Beiträge: 227
Registriert: So 13. Mär 2011, 09:47

Re: Verdammt nah am Original...

Beitrag von hook » Sa 29. Okt 2011, 21:40

dito ... :shock:

Antworten