Welches waren Eure ersten KS-Alben?

alles über die Musik
Antworten
Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 941
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von The Bishop » Sa 19. Mär 2011, 00:44

Ich möchte mal wissen, mit welchen Klaus Schulze-Alben es bei Euch begonnen hat - ungeachtet dessen, ob es Euch damals gefiel oder heute noch gefällt. Bei manchen sind die ersten Alben immer noch die Lieblingsalben, andere haben vielleicht mal ein KS-Album gehört, fanden es doof, besannen sich aber später eines Besseren. Also nochmal, es geht um die ersten 3 gehörten KS-Alben, nicht die ersten, die Ihr Euch gekauft habt!

Bei mir waren es:
1) "X"
2) Irrlicht
3) Body Love


Mein älterer Bruder hatte genau diese 3 Schulze-Alben, und ich habe als Kind lange gebraucht, die Schönheit darin zu entdecken. Sie zählen heute immer noch zu meinen Lieblingsalben.

Welches waren Eure ersten 3 Klaus Schulze-Alben?
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

ambient
Beiträge: 363
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 16:03
Wohnort: Viersen

Re: Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von ambient » Sa 19. Mär 2011, 02:11

bei mir waren es
01) tonwelle
02) timewind
03) picture music

freunde hielten mich für verrückt !
"wie kannst du so was nur hören " :lol:
die freude an der musik von klaus ist bis heute geblieben
die aussage "wie kannst du so was nur hören " jedoch auch :)
To be lost in Reverie
Niemand ist so verrückt, das er nicht noch einen verrückteren findet, der ihn versteht.
(Friedrich Nietzsche)

phrozenlight
Beiträge: 6
Registriert: Mo 14. Mär 2011, 16:31

Re: Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von phrozenlight » Sa 19. Mär 2011, 11:40

am anfang war:
moondawn

und es folgten

cyborg
timewind
picturemusic
irrlicht


......
und der letzte LVE9 (download)

Benutzeravatar
Till
Beiträge: 203
Registriert: So 16. Jan 2011, 16:33
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von Till » Sa 19. Mär 2011, 12:31

Timewind
Dig It
Body Love

Benutzeravatar
S-K
Beiträge: 231
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:09

Re: Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von S-K » Sa 19. Mär 2011, 14:46

Dosburg Online
Miditerranean Pads
Mirage
"A day without the music from Klaus Schulze is a lost day" S.K.

Benutzeravatar
hook
Beiträge: 227
Registriert: So 13. Mär 2011, 09:47

Re: Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von hook » So 20. Mär 2011, 22:18

Cyborg
Timewind
Moondawn


Mit cyborg ist heute keine Kirschen mehr zu holen, die anderen beiden immer noch beeindruckend.


hook

Benutzeravatar
Tobias
Beiträge: 105
Registriert: Di 22. Feb 2011, 11:57
Wohnort: Berlin

Re: Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von Tobias » Do 24. Mär 2011, 09:14

Dig It

Das war die einzige Platte, die in der DDR erschienen war (1982). Klaus Schulze war mir aber schon vorher durch (West-)Radiosendungen ein Begriff.

spooky
Beiträge: 548
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von spooky » Do 24. Mär 2011, 12:01

AUDENTITY
DZIEKUJE POLAND LIVE 83
TIMEWIND

CHRIS LANG
Beiträge: 39
Registriert: Mi 9. Mär 2011, 14:06

Re: Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von CHRIS LANG » Mo 31. Okt 2011, 07:49

lp elektronik impressionen - ddr - dig it

poland - polen import

timewind, bodylove, dune

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 428
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Re: Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von Krass » Mi 15. Mai 2013, 21:14

Puh....

Von "X" kannte ich Frank Herbert aus dem Radio
Sofort gekaut und sicher auch gehört.

Hinten war ja so eine Liste mit den 9 Vorgängeralben.
Die hab ich mir zu Weihnachten gewünscht.

Wie ich mich kenne werde ich die chronologisch gehört haben.
Also erst Irrlicht, dann Cyborg.....

Crystal Dawn
Beiträge: 16
Registriert: Mo 4. Mär 2013, 10:31
Wohnort: Aachen

Re: Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von Crystal Dawn » Mi 26. Jun 2013, 10:48

Hi,

mein erstes Album welches ich gehört hatte war anno 1982 Timewind.

Ich hatte einige Tage vorher die Kamikaze 1989 von Froese in der Schule von jemanden zurückbekommen als ein anderer Schulkollege die LP sah und meinte:"Du hörst Froese? Kennst du Klaus Schulze? Den muss ich dir unbedingt mitbringen. Wenn du Froese gut findest ist das bestimmt etwas für dich."

Am nächsten Tag kam er mit der Timewind an und ich weiss noch wie ich in einer Freistunde schnell nach Hause gelaufen bin und mir Bayreuth Return angehört hatte. Ich war vom ersten Ton an hin und weg! Und wurde vom Ende des Stückes jäh aus der Stimmung gerissen. :-)

Auf jeden Fall dauerte es nicht lange bis ich diverse LP's nachkaufte. Die Reihenfolge war Blackdance (Damals schon recht gewöhnungsbedürftig beim ersten Hören) gefolgt von Moondawn, Dig it und Body Love Vol. II. Das erste "Neue" Schulze Album, welches bei Erscheinungsdatum von mir gekauft wurde, war Audentity.

Viele Grüße, Bernd

Ach ja, angefangen hatte die ganze Sache mit der elektronischen Musik ein paar Monate vorher mit Tangerine Dream, wegen des Tatorts "Das Mädchen auf der Treppe". Gesehen am 27.06.1982, die White Eagle LP folgte am darauffolgenden Wochenende.

Wurdarborn
Beiträge: 6
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 02:06
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von Wurdarborn » Mi 26. Jun 2013, 21:34

Hallo,

Die Klaus Schulze Sampling-CD von Masterbits war meine erste KS-Scheibe. Erst nach der recht kostenintensiven Anschaffung merkte ich, das ich mit meinen Sampler, der nur 0,5 MB RAM-Speicher hatte, von den wenigsten Samples gebrauch machen konnte. Abgesehen davon gefielen mir die meisten Sounds auch nicht so gut, jedenfalls wurde sie meiner Erwartungshaltung an die Legende KS nicht gerecht. Keyboards & Co. hatten eine diffuse Erwartungshaltung in mir geschürt.

Es folgte die Anschaffung meines ersten "richtigen" KS-Albums Beyond recall. Brave old sequence gefiel mir auf Anhieb. Die Eingangssequenz mit dem für mich sehr mystischen Vibes-Sound aus dem Casio VZ-1 Synthe (bzw. Hohner HS-2) hat mich gefesselt. Später kaufte ich mir besagten Synthe vor allem wegen diesem Sound (wünschte, ich hätte ihn vor 3 Jahren nicht verkauft). Die anderen Stücke des Albums Beyond recall, fand ich aber auch nur mittelmäßig; irgendwie hatte ich von Klaus Schulze mehr erwartet und so verlief mein frühes Interesse an seiner Musik weitgehend.

Als mir 1998 ein Bekannter die Timewind-CD auslieh, sollte sich das ändern..... :)

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 428
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Re: Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von Krass » So 7. Jul 2013, 13:50

Wurdarborn hat geschrieben:Hallo,

Die Klaus Schulze Sampling-CD von Masterbits war meine erste KS-Scheibe.
Was ist das denn für eine CD? Gibts da nen Titel zu?

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 941
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von The Bishop » So 7. Jul 2013, 16:42

Krass hat geschrieben:
Wurdarborn hat geschrieben:Hallo,

Die Klaus Schulze Sampling-CD von Masterbits war meine erste KS-Scheibe.
Was ist das denn für eine CD? Gibts da nen Titel zu?
Na, diese kuriose Scheibe...

http://audioz.info/samples/sample-libra ... -2cds.html
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 428
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Re: Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von Krass » So 7. Jul 2013, 20:53

The Bishop hat geschrieben:
Krass hat geschrieben:
Wurdarborn hat geschrieben:Hallo,

Die Klaus Schulze Sampling-CD von Masterbits war meine erste KS-Scheibe.
Was ist das denn für eine CD? Gibts da nen Titel zu?
Na, diese kuriose Scheibe...

http://audioz.info/samples/sample-libra ... -2cds.html
Wiso habe ich da noch nie von gehört?
Muss man die haben? Oder ist das keine Musik?

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 941
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von The Bishop » So 7. Jul 2013, 22:37

Krass hat geschrieben:
Wiso habe ich da noch nie von gehört?
Muss man die haben? Oder ist das keine Musik?
Nee, die muss man nicht haben, da sind nur jede Menge kurze Soundschnipsel von alten KS-Synthies drauf (siehe den Link oben) und ein Demosong von Uwe Kinast, und der ist nicht besonders gut... :?
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
Till
Beiträge: 203
Registriert: So 16. Jan 2011, 16:33
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von Till » Mo 8. Jul 2013, 20:08

... und die Samples sind auch eher unterer Durchschnitt. Die einzigen KS typischen Sachen von der "X" sind einfach nur von der normalen Aufnahme abgesampelt. Und manche Multisamples sind einfach Multisamples eines einfachen Samplers auf verschiedenen Tasten. Lohnt wirklich nicht den meist viel zu hohen Preis. Ist aber natürlich für Sammler interessant.

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 941
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von The Bishop » Mo 8. Jul 2013, 21:15

Till hat geschrieben:... und die Samples sind auch eher unterer Durchschnitt. Die einzigen KS typischen Sachen von der "X" sind einfach nur von der normalen Aufnahme abgesampelt. Und manche Multisamples sind einfach Multisamples eines einfachen Samplers auf verschiedenen Tasten. Lohnt wirklich nicht den meist viel zu hohen Preis. Ist aber natürlich für Sammler interessant.
Hast du die? Ist da irgendwas Interessantes im Booklet, ein Essay oder interessante Linernotes?
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
Till
Beiträge: 203
Registriert: So 16. Jan 2011, 16:33
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von Till » Di 9. Jul 2013, 19:54

Ja, ich habe die mir damals nicht als KS-Sammelstück, sondern als Sample CD gekauft. Aber bereits 5 Jahre später habe ich nicht mehr gesampelt.

Ich hole mal die CD raus und mache Bilder und schreibe drüber. Aber nicht mehr heute.

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 941
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von The Bishop » Mi 10. Jul 2013, 10:46

Till hat geschrieben:Ja, ich habe die mir damals nicht als KS-Sammelstück, sondern als Sample CD gekauft. Aber bereits 5 Jahre später habe ich nicht mehr gesampelt.

Ich hole mal die CD raus und mache Bilder und schreibe drüber. Aber nicht mehr heute.
Mach doch mal unter STUDIO einen neuen Thread auf - hier hat das ja eher nichts zu suchen ;)
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Zuhörer
Beiträge: 2
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:07

Re: Welches waren Eure ersten KS-Alben?

Beitrag von Zuhörer » Fr 1. Jun 2018, 19:05

hallo Klaus Schulze Forum,

ich kenne das Forum schon länger, habe mich aber jetzt erst angemeldet, da ich mich auch am Alben-Ranking beteiligen wollte.

Mein erster Kontakt mit KS war bei einem Schulkameraden zuhause die LP „Irrlicht“.
Das war ca. 1973, ich 13 oder 14 Jahre alt. Ich fand es interessant, mehr nicht.

Als damals noch Rundfunk SDR2 Hörer (heute SWR) gab es eine Sendereihe die progressive Musik vorstellte und da hörte ich dann die „Picture Music“.
Das hat mich dann doch sehr angesprochen, konnte mir aber mangels ausreichend Taschengeld und Plattenspieler keine Platten kaufen.

Dann mit 18 Jahren und sehr langen Haaren hatte ich meine erste Anlage und habe die gerade erschienene „Mirage“ gekauft, man konnte damals in jedem Plattenladen sich die Platten anhören.

Schöne Grüße und Danke für so manche Info .............. :-)

Antworten