Alben-Ranking

alles über die Musik
Antworten
Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 937
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Alben-Ranking

Beitrag von The Bishop » Mi 19. Jan 2011, 21:30

Anlässlich des Jahreswechsels habe ich mal die Albenbewertungen aus dem Forum ausgewertet. Da leider noch nicht alle Forumsmitglieder ihre Wertungen abgegeben haben, ist das Ergebnis zwar etwas vage, sollte aber durchaus repräsentativ sein.

Top Ten 2010:

1. Mirage (1000 Punkte)
2. "X" (992)
3. Timewind (947)
4. Moondawn (938)
5. Body Love Vol. 2 (917)
6. Body Love (908)
7. En=Trance (846)
8. Dziekuje Bardzo (827)
9. Big In Japan (800)
10. Rheingold (790)
10. Picture Music (790)

.............................................
12. Kontinuum (786)
13. Trancefer (783)
14. Moonlake (782)
15. ...Live... (773)
16. Dune (758)
17. Dig It (746)
18. Klangart (745)
19. Are You Sequenced? (736)
20. Miditerranean Pads (733)
21. In Blue (717)
22. Audentity (714)
23. Irrlicht (700)
24. Dresden Performance (692)
25. Dosburg Online (682)
26. Dreams (645)
27. Dziekuje Poland (642)
27. Cyborg (642)
29. Inter*Face (633)
30. Angst (630)
31. Dome Event (618)
31. Blackdance (618)
33. Farscape (609)
34. Royal Festival Hall 1 + 2 (589)
35. Beyond Recall (578)
36. Wagner Desaster (492)
37. Moulin de Daudet (463)
38. Totentag (317)
39. Goes Classic (133)

Die Liste umfasst lediglich die regulären Soloalben, weil nur für diese genug Bewertungen abgegeben worden sind.

Interessant ist, dass die Top 6 aus der Zeit 1975-1978 kommen, und dass die 3 neuesten Alben es auch in die Top 10 geschafft haben. En=Trance ist dann auch das einzige Werk aus den 80ern, das es weit nach oben geschafft hat.

Auf den letzten Plätzen sind erwartungsgemäß Goes Classic und Totentag. Als unbeliebteste Studioalben (also nicht Live-, Oper-, Soundtrack- oder Kollaborations-Alben) findet man übrigens Beyond Recall und Blackdance.

Sollten mit der Zeit weitere Bewertungen abgegeben werden, würden sich sicher noch einige Verschiebungen ergeben. Aber im Großen und Ganzen spiegelt die Liste schon unseren Geschmack treffend wider.
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 937
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Alben-Ranking 2011

Beitrag von The Bishop » Mo 16. Jan 2012, 16:45

Und wieder habe ich zum Jahreswechsel einmal unsere Albenbewertungen in eine Reihenfolge gebracht. Da leider (noch) nicht alle Forenmitglieder abgestimmt haben, ist das Ergebnis allerdings wieder nur eine Annäherung...

TOP TEN 2011:
(in Klammern der Vorjahresplatz)

1. (1) Mirage (920 Punkte)
2. (2) "X" (918)
3. (3) Timewind (911)
4. (6) Body Love (900)
5. (5) Body Love Vol. 2 (867)
6. (4) Moondawn (840)
7. (12) Kontinuum (820)
8. (15) ...Live... (767)
9. (7) En=Trance (763)
10. (22) Audentity (756)
---------------------------------

11. (10) Picture Music (730)
12. (17) Dig It (710)
13. (18) Klangart (700)
14. (10) Rheingold (688)
15. (13) Trancefer (686)
16. (16) Dune (678)
17. (9) Big In Japan (675)
17. (27) Dziekuje Poland (675)
19. (29) Inter*Face (667)
20. (14) Moonlake (663)
21. (20) Miditerranean Pads (633)
21. (25) Dosburg Online (633)
23. (19) Are You Sequenced? (622)
23. (24) Dresden Performance (622)
25. (27) Cyborg (588)
26. (35) Beyond Recall (586)
27. (8) Dziekuje Bardzo (575)
28. (26) Dreams (567)
29. (21) In Blue (563)
29. (30) Angst (563)
31. (23) Irrlicht (556)
32. (31) Dome Event (529)
33. (31) Blackdance (500)
34. (33) Farscape (467)
35. (34) Royal Festival Hall 1 + 2 (406)
36. (37) Moulin de Daudet (371)
37. (36) Wagner Desaster (300)
38. (39) Goes Classic (111)
39. (38) Totentag (71)

Intererssant ist, dass fast ALLE Alben durchweg eine insgesamt niedrigere Bewertung bekommen haben, wir Fans also kritischer geworden sind, als noch im Vorjahr.

In der TOP TEN konnten sich 7 Alben behaupten, wobei die ersten 3 festgemeisselt zu sein scheinen. Neu in der TOP TEN sind Audentity (12 Plätze besser), ...Live... (7 besser) und Kontinuum (5 besser).

Den krassesten Abflug machte Dziekuje Bardzo von Platz 8 runter auf 27 (19 Plätze), gefolgt von Big In Japan, Irrlicht und In Blue (alle 8 schlechter).

Die höchsten Kletterer sind Audentity (12 Plätze rauf), Inter*Face und Dziekuje Poland (beide 10 besser) und Beyond Recall (9 besser).

Beyond Recall ist dann auch das einzige Album, dass sich aus dem Keller nach oben retten konnte. Die anderen letzten Plätze haben sich etwas durchmischt, absolut unbeliebtestes Album ist allerdings nicht mehr Goes Classic, sondern Totentag.

Ein interessantes Ergebnis, welches sehr gut zeigt, wie sich der Geschmack relativ schnell ändern kann. Aktuelle Alben, die nach Erscheinen noch weit oben zu finden waren, fielen relativ weit ab, andere vorher ungeliebte Werke kämpften sich nach oben. Da man ja jederzeit seine Bewertung ändern kann, glaube und hoffe ich, dass wir nächstes Jahr wieder eine völlig andere Tabelle haben...vielleicht stimmen bis dahin ja noch einige mehr von Euch ab, was mich sehr freuen würde. ;)

Mein Lieblingsalbum wird es aber wohl nie in die TOP TEN schaffen...

:lol:
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
Tobias
Beiträge: 104
Registriert: Di 22. Feb 2011, 11:57
Wohnort: Berlin

Re: Alben-Ranking

Beitrag von Tobias » Di 17. Jan 2012, 10:01

Spannend! Und Danke für die Mühe, Olaf!

Ich bin mir nicht so sicher, ob es im nächsten Jahr wieder so heftige Veränderungen geben wird. Der zeitliche Abstand zu den letzten Veröffentlichungen hat eine gewisse Bereinigung gebracht, die sich nicht so heftig wiederholen wird. Es sei denn, etwas Neues mischt die Tabelle wieder auf ...

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 937
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Alben-Ranking

Beitrag von The Bishop » Di 17. Jan 2012, 11:58

Tobias hat geschrieben: Ich bin mir nicht so sicher, ob es im nächsten Jahr wieder so heftige Veränderungen geben wird. Der zeitliche Abstand zu den letzten Veröffentlichungen hat eine gewisse Bereinigung gebracht, die sich nicht so heftig wiederholen wird. Es sei denn, etwas Neues mischt die Tabelle wieder auf ...
Da gebe ich dir Recht, die wenigsten (auch ich) werden sich regelmäßig hinsetzen und ihre Albenbewertungen überarbeiten. Bei mir kommt es aber manchmal vor, dass ich einen Post zu einem Album lese und mehr aus Zufall schaue, wie ich es mal bewertet habe. Und manchmal ändere ich mein Urteil dann spontan, so aus dem Bauch heraus. Was unsere Tabelle vom letzten Jahr durcheinander gewirbelt hat, war der Umzug mit dem Forum zu einem neuen Provider. Da mussten alle nämlich neu abstimmen. Aber ich will jetzt nicht jedes Jahr die Bewertungen löschen und die Leute zwingen, ihre Häkchen neu zu setzen...

Was kann also die Tabelle überhaupt noch verändern?

1) ein neues Album
sobald ein neues Album rauskommt, kommt ein bisschen Bewegung in die Sache. Das Album wird frisch bewertet (meist recht hoch, da man nach der langen Abstinenz jeden Ton des Meisters als hervorragend empfindet), und vielleicht werden auch einige Bewertungen in Relation zu dem neuen Album angepasst

2) neue Forums-Mitglieder
schon 5 neue Mitglieder, die ihre Bewertungen abgeben würden, könnten die komplette Tabelle auf den Kopf stellen - weil einfach noch zu wenige überhaupt gewählt haben (nur 9 Stimmen im Durchschnitt)

3) die alten Foris wachen auf
wir sind z.Zt. 42 Mitglieder, von denen im Schnitt nur 9 ihre Alben-Bewertungen abgegeben haben (was ich schade finde). Wenn nur die Hälfte von denen sich 10min Zeit nähmen, um ihre Häkchen zu setzen, hätten wir ein sehr viel genaueres Ergebnis - und sicher eine leicht veränderte Tabelle

Also los, wer noch nicht hat... ;)
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
S-K
Beiträge: 231
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:09

Re: Alben-Ranking

Beitrag von S-K » Mi 18. Jan 2012, 10:47

Es könnte ja auch durchaus seien, dass der ein oder andere noch nicht alle Klaus Schulze Alben gehört hat.
"A day without the music from Klaus Schulze is a lost day" S.K.

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 937
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Alben-Ranking

Beitrag von The Bishop » Mi 18. Jan 2012, 10:52

S-K hat geschrieben:Es könnte ja auch durchaus seien, dass der ein oder andere noch nicht alle Klaus Schulze Alben gehört hat.
Ha, das ist keine Ausrede, denn man kann ja "ich kenne das Album (noch) nicht" anklicken... :P
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 427
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Re: Alben-Ranking

Beitrag von Krass » Mi 18. Jan 2012, 14:21

Ich tue mir mit einer gerechten Bewertung sehr schwer.
Es ist keine Frage welche Alben von mir 10 Punkte bekommen.
Aber absteigend ist es dann schwer zu sagen ob dies oder jenes album nur eine 7 ist oder schon eine 8.
Besonderst wenn ich dann vergleichen würde das ich andere alben die besser finde mit der gleichen Note bewertet habe oder niedriger.

Interessant finde ich das alle Alben von Timewind bis X die ersten 6 Plätze belegen.
Offenbar ist das die Phase von Klaus bei der sich alle einig sind das er seine absolute Hochzeit hatte.
Analoge zweite Hälfte der 70er.

Benutzeravatar
S-K
Beiträge: 231
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:09

Re: Alben-Ranking

Beitrag von S-K » Mi 18. Jan 2012, 17:28

Das Schöne ist, dass man seine Bewertungen verändern kann.
Zuletzt geändert von S-K am Do 19. Jan 2012, 15:56, insgesamt 1-mal geändert.
"A day without the music from Klaus Schulze is a lost day" S.K.

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 937
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Alben-Ranking

Beitrag von The Bishop » Do 19. Jan 2012, 10:56

Krass hat geschrieben:Ich tue mir mit einer gerechten Bewertung sehr schwer.
Es ist keine Frage welche Alben von mir 10 Punkte bekommen.
Aber absteigend ist es dann schwer zu sagen ob dies oder jenes album nur eine 7 ist oder schon eine 8.
Besonderst wenn ich dann vergleichen würde das ich andere alben die besser finde mit der gleichen Note bewertet habe oder niedriger.
Ich hatte auch erst überlegt, ob ich die Bewertungsmöglichkeiten einfacher halten sollte mit nur 3 Möglichkeitern (gut - durchschnitt - schlecht) oder vielleicht 5 (Meisterwerk - gut - durchschnitt - schlecht - unterirdisch)...aber dann wäre das Problem, dass sehr viele Alben die gleiche Punktzahl bekämen und man keine richtige Reihenfolge hätte.

Ich selbst muss gestehen, dass ich meine Bewertungen sehr genau gesetzt habe, in dem ich die einzelnen Songs-Bewertungen aus meinem iTunes zusammengefasst habe. So bekam z.B. Dosburg Online nur eine durchschnittliche Bewertung von mir, obwohl ich das Stück The Art Of Sequencing für ein Meisterwerk halte, die anderen aber nicht so stark. Jemand anderes würde das ganze Album evtl. viel höher bewerten, weil halt eins seiner Lieblingsstücke drauf ist.

Niemand hat behauptet, dass es einfach wird... :twisted:

:lol:
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

spooky
Beiträge: 543
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: Alben-Ranking

Beitrag von spooky » Do 19. Jan 2012, 13:44

Finde das die Auswertung trotz geringer Teilnahme doch sehr
aussagekräftig ist und gut den Geschmack der aktiven Mitglieder
wiederspiegelt... Meine persönliche Top 10 ändert sich eigentlich nie...
Interessant finde ich den rasanten Absturz der relativ neuen Alben
Dziekuje Bardzo und Big In Japan. Da scheint die erste Euphorie
verflogen zu sein...

Jetzt fehlt nur noch ein Einzeltrack-Ranking... :lol:

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 427
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Re: Alben-Ranking

Beitrag von Krass » Do 19. Jan 2012, 14:24

The Bishop hat geschrieben:
Krass hat geschrieben:Ich tue mir mit einer gerechten Bewertung sehr schwer.
Es ist keine Frage welche Alben von mir 10 Punkte bekommen.
Aber absteigend ist es dann schwer zu sagen ob dies oder jenes album nur eine 7 ist oder schon eine 8.
Besonderst wenn ich dann vergleichen würde das ich andere alben die besser finde mit der gleichen Note bewertet habe oder niedriger.
Ich hatte auch erst überlegt, ob ich die Bewertungsmöglichkeiten einfacher halten sollte mit nur 3 Möglichkeitern (gut - durchschnitt - schlecht) oder vielleicht 5 (Meisterwerk - gut - durchschnitt - schlecht - unterirdisch)...aber dann wäre das Problem, dass sehr viele Alben die gleiche Punktzahl bekämen und man keine richtige Reihenfolge hätte.

Ich selbst muss gestehen, dass ich meine Bewertungen sehr genau gesetzt habe, in dem ich die einzelnen Songs-Bewertungen aus meinem iTunes zusammengefasst habe. So bekam z.B. Dosburg Online nur eine durchschnittliche Bewertung von mir, obwohl ich das Stück The Art Of Sequencing für ein Meisterwerk halte, die anderen aber nicht so stark. Jemand anderes würde das ganze Album evtl. viel höher bewerten, weil halt eins seiner Lieblingsstücke drauf ist.

Niemand hat behauptet, dass es einfach wird... :twisted:

:lol:
Ich habe eher das Gefühl Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Weil die Alben stilistisch sehr stark voneinander abweichen.

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 937
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Alben-Ranking

Beitrag von The Bishop » Do 19. Jan 2012, 14:33

Krass hat geschrieben: Ich habe eher das Gefühl Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Weil die Alben stilistisch sehr stark voneinander abweichen.
Naja, aber man kann schon ganz gut einschätzen, ob man lieber Äpfel oder Birnen mag...ich mag am liebsten Kirschen... ;)

@spooky: Einzeltrack-Ranking...das würde wohl doch etwas länger dauern... :P
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 427
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Re: Alben-Ranking

Beitrag von Krass » Do 19. Jan 2012, 17:39

Bei Einzeltracks hätte ich sofort meine All Time Favorist parat.
Das wäre in der Tat leichter zu benoten. :D

Bei mir ist das auch Tagesformabhängig.
Alben wie Dune oder Trancefer liefen hier eine Zeit ständig obwohl ich alben wie Timwind oder Picture Music atmosphärisch viel besser finde.

Es ist gut das man seine Bewertung ständig ändern kann.
Ich mach da auch oft von Gebrauch.

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 937
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Alben-Ranking

Beitrag von The Bishop » Fr 20. Jan 2012, 11:28

Meine Nemesis ist und bleibt die Cyborg...manchmal ertrage ich das Gezwitscher überhaupt nicht...manchmal kriege ich eine wohlige Gänsehaut von der Atmosphäre. Dementsprechend schwer tue ich mich mit einer permanenten Bewertung... ;)
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 427
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Re: Alben-Ranking

Beitrag von Krass » Fr 20. Jan 2012, 16:21

Das finde ich bei den Frühalben normal. (Tangerine Dream und Edgar Froeses Erstwerke inklusive).
Dazu muss ich auch immer in der richtigen Stimmung sein.
Die laufen mal alle nacheinander und dann brauch ich eine Zeit einen anderen Sound.

Man ist ja nicht jeden Tag für dieselbe CD in Stimmung

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 937
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Alben-Ranking

Beitrag von The Bishop » Mi 2. Jan 2013, 13:36

Und wieder möchte ich zum Jahresende nochmal alle Mitglieder herzlich auffordern, ihre Albenbewertungen zu aktualisieren (oder überhaupt endlich mal ein paar Häkchen zu machen :mrgreen: ), damit wir sehen können, wer eure Favoriten in 2012 waren...

...oder soll ich mit der Auswertung warten, bis die Shadowlands rausgekommen ist?

:?:
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
S-K
Beiträge: 231
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:09

Re: Alben-Ranking

Beitrag von S-K » Mo 7. Jan 2013, 19:41

Ich geh nochmal all meine Bewertungen durch. ;)
"A day without the music from Klaus Schulze is a lost day" S.K.

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 937
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Alben-Ranking

Beitrag von The Bishop » Di 8. Jan 2013, 16:25

So, hier ist sie, die Top Ten 2012 bzw. das gesamte Alben-Ranking der aktuellen Bewertungen.

TOP TEN 2012
(in Klammern der Vorjahresplatz 2011)

1. (2) "X" (946 Punkte)
2. (3) Timewind (925)
3. (1) Mirage (900)
3. (4) Body Love (900)
5. (5) Body Love Vol. 2 (883)
6. (6) Moondawn (850)
7. (7) Kontinuum (833)
8. (8) ...Live... (764)
9. (11) Picture Music (758)
10. (10) Audentity (746)

---------------------------------
11. (9) En=Trance (745)
12. (13) Klangart (733)
13. (15) Trancefer (709)
14. (16) Dune (700)
14. (20) Moonlake (700)
16. (12) Dig It (692)
17. (21) Miditerranean Pads (690)
18. (17) Big In Japan (687)
19. (17) Dziekuje Poland (682)
20. (21) Dosburg Online (673)
20. (31) Irrlicht (673)
22. (14) Rheingold (664)
23. (23) Are You Sequenced? (650)
24. (19) Inter*Face (633)
25. (25) Cyborg (620)
26. (27) Dziekuje Bardzo (609)
26. (28) Dreams (609)
28. (23) Dresden Performance (608)
29. (29) In Blue (600)
30. (29) Angst (555)
31. (33) Blackdance (533)
32. (32) Dome Event (518)
33. (26) Beyond Recall (500)
34. (34) Farscape (492)
35. (37) Wagner Desaster (436)
36. (35) Royal Festival Hall 1 + 2 (435)
37. (36) Moulin de Daudet (370)
38. (39) Totentag (140)
39. (38) Goes Classic (138)

Insgesamt sind die Veränderungen nicht groß. Die En=Trance ist aus der Top Ten gefallen, die Picture Music aufgestiegen. Damit sind 7 Alben aus den späten 70ern vertreten (eigentlich 8, wenn man die ...Live... mitzählt, die ja Musik aus den 70ern enthält), dazu die Audentity als einziges Album aus den 80ern und das letzte Studioalbum Kontinuum, welches sich oben behauptet.

Der Keller bleibt weitestgehend gleich, mischt sich nur ein bisschen durch, wodurch Goes Classic wieder das Schlusslicht ist.

Größere Sprünge blieben aus, der höchste Kletterer war die Irrlicht (11 Plätze besser :D ), gefolgt von der Moonlake (6 Plätze rauf). Abgestürzt sind die Rheingold (8 Plätze runter), sowie Beyond Recall (6 Plätze schlechter).

Alles in Allem keine großen Überraschungen - mal sehen, was 2013 und die Shadowlands bringen... ;)
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
Tobias
Beiträge: 104
Registriert: Di 22. Feb 2011, 11:57
Wohnort: Berlin

Re: Alben-Ranking

Beitrag von Tobias » Do 17. Jan 2013, 10:31

Immer wieder spannend! - Danke, Olaf, für Deine Mühe!

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 427
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Re: Alben-Ranking

Beitrag von Krass » Fr 18. Jan 2013, 04:10

Die letzten beiden Plätze bestehen zu recht.
Über den Rest kann man sich streiten,

Benutzeravatar
Till
Beiträge: 201
Registriert: So 16. Jan 2011, 16:33
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: Alben-Ranking

Beitrag von Till » Sa 19. Jan 2013, 15:08

Krass hat geschrieben:Die letzten beiden Plätze bestehen zu recht.
...
Genau !

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 937
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Alben-Ranking

Beitrag von The Bishop » Mi 1. Jan 2014, 18:56

Das Alben-Ranking für 2013 - wie immer seeehr interessant:

TOP TEN 2013
(in Klammern der Vorjahresplatz 2012)

1. (1) "X" (906 Punkte)
2. (5) Body Love Vol. 2 (894)
3. (2) Timewind (889)
4. (3) Mirage (871)
5. (3) Body Love (853)
6. (6) Moondawn (828)
7. (7) Kontinuum (794)
8. (11) En=Trance (769)
9. (8) ...Live... (762)
10. (10) Audentity (756)

---------------------------------
11. (9) Picture Music (753)
12. (12) Klangart (750)
13. (21) Irrlicht (733)
14. (23) Are You Sequenced? (728)
15. (13) Trancefer (721)
16. (14) Dune (714)
17. (18) Big In Japan (710)
18. (14) Moonlake (706)
19. (16) Dig It (688)
19. (22) Rheingold (688)
21. (19) Dziekuje Poland (662)
22. (--) Shadowlands (645)
23. (20) Dosburg Online (644)
24. (17) Miditerranean Pads (638)
25. (25) Cyborg (636)
26. (24) Inter*Face (629)
27. (26) Dziekuje Bardzo (618)
28. (26) Dreams (593)
29. (29) In Blue (586)
29. (30) Angst (586)
31. (28) Dresden Performance (553)
31. (33) Beyond Recall (553)
33. (31) Blackdance (547)
33. (32) Dome Event (547)
35. (34) Farscape (529)
36. (--) Big In Europe Vol. 1 (500)
37. (35) Wagner Desaster (486)
38. (36) Royal Festival Hall 1 + 2 (440)
39. (37) Moulin de Daudet (400)
40. (39) Goes Classic (160)
41. (38) Totentag (138)
----------------------------------------------------

Entgegen der Neueinsteiger der vorigen Jahre konnten sich Shadowlands und Big in Europe 1 nicht unter die besten 20 schieben, letzeres sogar nur kurz vor Keller. :shock:

An der Spitze weiterhin "X.", erstmals auf Platz 2 Body Love 2 und En=Trance wieder in der Top Ten. Höchste Kletterer Are You Sequenced? (9 Plätze rauf) und Irrlicht (8 Plätze - Juhuu). Verlierer des Jahres sind Miditerranean Pads (7 Plätze schlechter) und Moonlake (4 runter).

Die rote Laterne ging wieder an die Totentag, ansonsten wenig auffällige Veränderungen.
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 937
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Alben-Ranking

Beitrag von The Bishop » Do 31. Dez 2015, 14:24

Das Alben-Ranking für 2015:

TOP TEN 2015
(in Klammern die Bewertung des letzten Rankings 2013)

1. (1) "X" (905 Punkte)
2. (5) Body Love (894)
3. (3) Timewind (890)
4. (2) Body Love Vol. 2 (882)
5. (4) Mirage (850)
6. (6) Moondawn (825)
7. (7) Kontinuum (811)
8. (8) En=Trance (782)
9. (10) Audentity (765)
10. (9) ...Live... (764)

---------------------------------
11. (12) Klangart (759)
12. (11) Picture Music (744)
13. (14) Are You Sequenced? (742)
14. (13) Irrlicht (741)
15. (19) Dig It (739)
16. (17) Big In Japan (729)
17. (15) Trancefer (721)
18. (16) Dune (713)
19. (25) Cyborg (706)
20. (18) Moonlake (705)
21. (23) Dosburg Online (694)
22. (20) Rheingold (670)
23. (22) Shadowlands (665)
24. (24) Miditerranean Pads (664)
25. (21) Dziekuje Poland (650)
26. (29) In Blue (644)
27. (27) Dziekuje Bardzo (620)
28. (28) Dreams (606)
29. (29) Angst (600)
30. (26) Inter*Face (580)
31. (31) Beyond Recall (575)
32. (33) Blackdance (556)
33. (31) Dresden Performance (553)
34. (33) Dome Event (541)
35. (- -) Stars Are Burning (529)
36. (35) Farscape (528)
37. (37) Wagner Desaster (520)
38. (38) Royal Festival Hall 1 + 2 (451)
39. (39) Moulin de Daudet (408)
40. (40) Goes Classic (181)
41. (41) Totentag (164)

----------------------------------------------------

Neueinsteiger Stars Are Burning reiht sich erwartungsgemäß weiter unten ein.

Die Top Ten bleibt bestehen, mischt sich nur etwas durch. An der Spitze weiterhin "X.", erstmals auf Platz 2 Body Love. Höchste Kletterer Cyborg (6 Plätze rauf) und Dig It (4 Plätze). Verlierer des Jahres ist Dziekuje Poland (4 Plätze schlechter).

Die unteren Plätze bleiben gleich, die rote Laterne ging wieder an die Totentag.
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
Tobias
Beiträge: 104
Registriert: Di 22. Feb 2011, 11:57
Wohnort: Berlin

Re: Alben-Ranking

Beitrag von Tobias » Sa 2. Jan 2016, 14:18

Und wieder: Danke, Olaf, für Deine Mühe!

Antworten