Was läuft bei mir gerade...

der Mitgliederbereich - macht es Euch gemütlich
Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 922
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von The Bishop » Sa 26. Mai 2012, 13:00

Michael Brückner - April Rain
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
S-K
Beiträge: 231
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:09

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von S-K » So 3. Jun 2012, 14:28

Gerd Emmens - Obscure Movements in Twilight Shades
"A day without the music from Klaus Schulze is a lost day" S.K.

Wurdarborn
Beiträge: 6
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 02:06
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von Wurdarborn » Mo 4. Jun 2012, 21:32

Klaus Schulze - LVE 4

ambient
Beiträge: 363
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 16:03
Wohnort: Viersen

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von ambient » Mi 6. Jun 2012, 15:48

Bing Satellites aus England
Maple Leaf von der Twilight Session vol.6
To be lost in Reverie
Niemand ist so verrückt, das er nicht noch einen verrückteren findet, der ihn versteht.
(Friedrich Nietzsche)

Benutzeravatar
hook
Beiträge: 227
Registriert: So 13. Mär 2011, 09:47

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von hook » Do 7. Jun 2012, 18:10

Genesis und Pete Namlook - ich bin noch da und in Kürze auf diesem Kanal die lange fertigen Hookies des Gespanns Namlook / Schulze. Düse zur Zeit zwischen Berlin und Lübeck hin und her und habe deswegen vieles liegen gelassen. Aber ich bin noch da, also cheers folks und bis später ...

Hook

Benutzeravatar
DerTiefStapler
Beiträge: 138
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 14:59

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von DerTiefStapler » Sa 9. Jun 2012, 15:48

Bild

Popol Vuh - Future Sound Experience

Zitat von AMAZON.DE
Der Kopf der Band Popol Vuh ist im Dezember 2001 in München gestorben. Florian Fricke war erst 57 Jahre alt. Bekannt wurde er vor allem durch seine ätherischen Soundtracks für die Filme von Werner Herzog. Fricke kombinierte als Erster die vollen Klänge des Moog-Synthesizers mit exotischen Instrumenten und inspirierte dadurch fast alle, die heute in der Rubrik New Age arbeiten. Dabei ist er selbst eher zu den Krautrockern zu rechnen: Anstatt anästhetisierendes Gedudel zu liefern, experimentierte er mit sakralen Musikformen, so wie Can und Kraftwerk mit Pop experimentierten. Man könnte Future Sound Experience, das kurz vor Frickes Tod fertig gestellt wurde, als seine letzte Halluzination bezeichnen: In den Augenblicken kurz vor dem Tod zieht ja angeblich das eigene Leben, verknappt auf die Höhepunkte, noch einmal wie ein Film am Sterbenden vorbei. Entsprechend tauchen auf dieser CD die bekanntesten Melodien von Popol Vuh noch einmal auf und fließen nahtlos ineinander. Altes Material (das leider nicht immer optimal abgemischt ist) wird von neuen Improvisationen und Ambient Sounds umspielt. So ist eine Klangreise durch sehr abwechslungsreiches Terrain entstanden: Man treibt einen breiten, ruhigen Fluss hinunter, durch den Dschungel von Aguirre, an Tempeln vorbei, in denen seltsame Rituale stattfinden, durch die Grotten der Gärten Pharaohs voll irisierender Wasserpflanzen, und weiter durch das schroffe, düstere Gebirge des Nosferatu, bis der Fluss ins Meer mündet. Wer die klassischen Popol-Vuh-Platten schon besitzt und kein 70fanatischer Sammler ist, braucht Future Sound Experience nicht unbedingt anzuschaffen, da dessen wirklich geniale Momente sich auch auf älteren Alben finden. Einsteigern bietet diese CD allerdings eine gute Gelegenheit, Frickes Sphärenmusik bewundern zu lernen. --Björn Quiring
Das Album ist wohl - auch wegen seiner fast schon überzogenen klanglichen Dichte und Kitschigkeit sehr umstritten.
Ich finde es toll. Mein Hang zum akustischen Kitsch, den wir in leichten Zügen auch bei KS Mitte der 70ger Jahre
(vergl. Timewind oder teilweise in Body Love 1 +2 findet hier einen guten Kanal.

Benutzeravatar
Till
Beiträge: 195
Registriert: So 16. Jan 2011, 16:33
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von Till » Sa 9. Jun 2012, 19:45

Vanderson (= Maciej Wierzchowski): Synthetic Breath

Benutzeravatar
hook
Beiträge: 227
Registriert: So 13. Mär 2011, 09:47

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von hook » So 17. Jun 2012, 08:41

Ein kleines ABC aus KSPM "DSOTM" - und soviel Abwechslung zwischen dem fragilen "Our nearest star" und dem Radiohit "The Phantom". Probieren erlaubt ...

http://www.sendspace.com/file/cbajlr
http://www.sendspace.com/file/pijugt
http://www.sendspace.com/file/b754rn

beste Grüße aus Berlin, Hook

spooky
Beiträge: 497
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von spooky » Di 19. Jun 2012, 12:37

Floyd's "The Wall" (Work In Progress)
Die famosen Demos aus der Immersion Box...

Benutzeravatar
hook
Beiträge: 227
Registriert: So 13. Mär 2011, 09:47

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von hook » Di 19. Jun 2012, 22:06

Vielen Dank für drei aktuelle und recht persönliche Reaktionen zu den ABCs von "DARK SIDE OF THE MOOG", ja natürlich ist das eine sehr persönliche, subjektive Auswahl und die ist keineswegs repräsentativ. Was ich da mache, ist eine mehr oder weniger spontane Reaktion auf das, was ich höre - und: was dann bleibt (oder eben nicht). Ja ja, ich reiße die Einzeltracks natürlich aus dem Zusammenhang heraus, aber bitte: nur so kommen die Perlen zum Vorschein, die mir / uns auffallen. Zwei Beispiel ... nur zwei ... mein "The Phantom" würde im Gesamtzusammenhang der CD schnell untergehen, ist aber eigenständig etwas Besonderes (nur leicht verändert). Und: der track "Our nearest star" (Ende 11) hat mich zu 7 sehr unterschiedlichen Versionen inspiriert und es bleiben neben dem FX master zwei freche verse-reverse-Versionen übrig ... die anderen sind gelöscht (truely, no backup datas, don´t pm me !!!)

Das Gesamtwerk "DSOTM" ist nicht einheitlich - jeder der Zwei drückt einer Edition ihren Stempel auf. So stellt sich die Frage: "Meine Favoriten aus DSOTM I-XI" nicht wirklich. Das wäre zu subjektiv. Hmmmmmm, was sagt Ihr ???

Hook

Benutzeravatar
Till
Beiträge: 195
Registriert: So 16. Jan 2011, 16:33
Wohnort: Tübingen
Kontaktdaten:

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von Till » Di 19. Jun 2012, 23:14

Wow, wieder toll geHOOKte Versionen!

Was mich aber wundert ist die Titelnummern in den Datei-Tags der DSOTM 5 Titel:
#2: Brunch 3
#3: Brunch 6
#4: A non-psycho chill
#5: A non-psycho chill (Hook´s long chill)

Fehlt da nicht die Nummer 1?

Benutzeravatar
hook
Beiträge: 227
Registriert: So 13. Mär 2011, 09:47

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von hook » Mi 20. Jun 2012, 04:44

no. 1 wäre das Robert Moog-Intro, sorry.

Benutzeravatar
S-K
Beiträge: 231
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:09

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von S-K » Mi 20. Jun 2012, 13:31

Klaus Schulze - Vanity of Sounds
"A day without the music from Klaus Schulze is a lost day" S.K.

Benutzeravatar
hook
Beiträge: 227
Registriert: So 13. Mär 2011, 09:47

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von hook » Sa 23. Jun 2012, 11:54

Zum gemeinsamen Frühstück die mitgebrachte "Ray Wilson & Symphony" (2011) - die zum Teil dramatischen Orchestersätze tragen Wilson zu großer Gesangsleistung. Nicht nur ein billiges Nachspielen und Verhökern von Genesis-tracks. Allerdings: man muss ihn grundsätzlich überhaupt singen hören mögen ... und einige Titel hätte er schon weglassen können, um eine Einzel-CD hinzubekommen.
Fazit ? Ich werde drei oder vier Tracks im Ohr behalten, als gelungene Mischung von Rock und Klassik. Ansonsten greife ich immer wieder gerne zu den echten "blue girls" ... ahh, ja, gute Idee, gleich gibt´s die "Ripples" in laut, hallo Nachbarn !

Hook

Benutzeravatar
DerTiefStapler
Beiträge: 138
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 14:59

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von DerTiefStapler » Sa 23. Jun 2012, 17:53

Heute mal ein Überblick über meine derzeitigen Lieblinge .... einzelne Alben von Künstlern,
die ich sonst gar nicht so sehr höre, aber diese speziellen Werke sind : ALL-TIME-CLASSICS

Bild

Atomheart - Morphogenetic Fields

Ein echter Ambient-Klassiker von 1994 von Uwe Schmidt

Bild

Aphex Twin - Selected Ambient Works Vol.2

Ebenfalls ein echter Ambient Klassier von 1994 vom "Mozart der elektronischen Musik"

Bild

Ashra - New Age Of Earth

Himmlische elektronische Musik Berliner Schule von Manuell Göttsching aus dem Jahre 1977

Bild

Biosphere - Substrata

Filgrane Klänge aus dem hohen Norden von Geir Jenssen von 1997

Bild

The KLF - Chill Out

DIE Chill-Out-CD von 1990

Bild

Monolake - Silence

Sehr atmosphärisch. Sehr frisch, klar von 2010.

Bild

Future Sound Of London - Lifeforms

So modern, so aufregend von 1994

Bild

Sigur Ros - Ágætis Byrjun

Musik aus einem anderen Universum aus .... natürlich .... Island ! Jahr 2000, das Jahr in dem wir abheben.

und last but not least :

Bild

Zombi - Surface To Air

Zwei Amerikaner auf Berliner Wurzeln ....2006

Natürlich habe ich teilweise auch andere Alben von den genannten Interpreten, aber diese CDs sind für mich absolute Leuchttürme
in der gesamten elektronischen Musik und werden durch andere Alben leider nicht wiederholt. Sie stehen für mich wie eine Fußball-
mannschaft geschlossen, aber doch aus lauter sehr unterschiedlichen "Individuuen" bestehend.

Benutzeravatar
hook
Beiträge: 227
Registriert: So 13. Mär 2011, 09:47

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von hook » Sa 23. Jun 2012, 22:45

Von Geir Jenssen / Biosphere gibt es einige herausragende Alben. Habe ich vor ein paar Jahren mal viel und sehr genau gehört. Immer wieder spannend, so "ganz weit weg" von allem. Schön.
KLF - ich mag mich täuschen, aber ich glaube das hatte mein Sohn mal mitgebracht und das war nichts - habe ich irgendwo und werde mal auf die Suche gehen.

Hook

Benutzeravatar
hook
Beiträge: 227
Registriert: So 13. Mär 2011, 09:47

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von hook » Sa 23. Jun 2012, 22:46

Eh, vergessen ... statt langweiligem spanischen Fussball gab es bei mir Teil Eins von "In Blue" von Klaus Schulze. Mal gucken, ob ich da was nette finde ...

Benutzeravatar
DerTiefStapler
Beiträge: 138
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 14:59

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von DerTiefStapler » So 24. Jun 2012, 11:11

hook hat geschrieben:Eh, vergessen ... statt langweiligem spanischen Fussball gab es bei mir Teil Eins von "In Blue" von Klaus Schulze. Mal gucken, ob ich da was nette finde ...
Fußball geht ziemlich an mir vorbei trotz meines fussballnärrischen Sohns.

In Blue ist mit Abstand das beste Album aus der Zeit. Hatte ja lange Zeit zwischendurch KS-Pause. Mit In Blue kehrte das Interesse wird zurück. Allerdings finde ich beide (Original)CDs hintereinander etwas zu chillig :lol:

Benutzeravatar
S-K
Beiträge: 231
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:09

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von S-K » So 24. Jun 2012, 16:26

Tangerine Dream - The Endless Season
"A day without the music from Klaus Schulze is a lost day" S.K.

spooky
Beiträge: 497
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von spooky » Di 26. Jun 2012, 20:10

@TiefStapler: schöne Auswahl an Ambientplatten...
Die Selected Ambient Works Vol.2 von Aphex Twin war Anfang der 90er wirklich außergewöhnlich und
für mich in seiner Einfachheit und Monotonie so fazinierend und einzigartig wie Irrlicht, Phaedra oder Rubycon...

Benutzeravatar
hook
Beiträge: 227
Registriert: So 13. Mär 2011, 09:47

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von hook » Di 26. Jun 2012, 21:35

... von "In Blue" doch recht enttäuscht - das gehört halt dazu, vielleicht ein andern mal wieder neu ...

Habe heute meine "Forschungen" in Sachen Paul Mounsey fortgesetzt und nach fast acht Jahren "Hin und Her" den Knüller gezogen: ich habe vom Soundtüftler selbst einen "Auftrag" zum mixen bekommen ! Welch bescheidene Ehre und gleichermaßen sehr interessante Mails, inklusive einer weitergeleiteten "Proterra (hooked)"-Mail von Runrig´s Drummer Iain Bayne, der sich an die nach dem damaligen Berlin-Konzert überreichte CDR erinnerte und das per music file ("From the north") auch beweisen konnte. Na, da ich ja bald Urlaub genießen darf, kann ich einige meiner bereits vorhandenen Ideen umsetzen. Ob ich mir dafür jetzt ein neues Programm kaufen soll oder ... aaah, mal gucken.
Mounsey´s Alben sind echt schwer zu bekommen, aber dank Youtube ist das schon etwas einfacher, sich ein Bild vom Künstler zu machen.

Zum Beispiel "Big sky"
http://www.youtube.com/watch?v=Y-QfjReT ... re=related

ergo, now playing: meine vor 8 Jahren (!!!) erstellte "Proterra".

cheers, Hook (happier as ever)

Benutzeravatar
DerTiefStapler
Beiträge: 138
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 14:59

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von DerTiefStapler » Sa 30. Jun 2012, 18:19

Konrad Schnitzler - Rot

Tja, irgendwie schon Berliner Schule, durchaus mit Schnittmengen zu Klaus, aber doch noch wesentlich experimenteller.

Trotzdem, klare Empfehlung.

Benutzeravatar
hook
Beiträge: 227
Registriert: So 13. Mär 2011, 09:47

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von hook » So 1. Jul 2012, 01:13

"Music for airports 1" von Brian Eno
"Zwei Stunden Luft" von Schiller

Hook

Benutzeravatar
S-K
Beiträge: 231
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:09

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von S-K » So 1. Jul 2012, 16:25

Michael Shrieve & Klaus Schulze Transfer Station Blue
Klaus Schulze Ballett 3
The KLF Chill Out
"A day without the music from Klaus Schulze is a lost day" S.K.

spooky
Beiträge: 497
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41

Re: Was läuft bei mir gerade...

Beitrag von spooky » Mo 2. Jul 2012, 12:19

... immer noch mit viel Begeisterung Bernd Kistenmacher Antimatter...

Antworten