Bootlegs

der Mitgliederbereich - macht es Euch gemütlich
Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 908
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Bootlegs

Beitragvon The Bishop » Fr 18. Feb 2011, 00:32

Wie ist Eure Meinung zu diesem doch kontroversen Thema?

Die Künstler fühlen sich betrogen, die Fans sind selig, einen Mitschnitt "ihres" Konzertes zu haben.

Sicher gibt es dubiose Geldschinder, die illegale CDs produzieren. Was ist aber mit Fanprojekten wie der Tangerine Tree, der auf non-profit-Basis lief?

Bin gespannt, was Ihr dazu meint...
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
hook
Beiträge: 227
Registriert: So 13. Mär 2011, 09:47

Re: Bootlegs

Beitragvon hook » So 13. Mär 2011, 10:50

Wer mit unautorisierten Scheiben Geld macht, macht sich strafbar. Tangerine Tree war ein einmaliges non-profit-Projekt, ist jedoch an anderen Dingen gescheitert. Kaum vorstellbar, das jemand sich diese Mühe mit KS machen würde. Schulze selbst (und KDM wohl eingeschlossen) haben dazu ja eine interessante Meinung.
Mich irritieren vermeintliche super rare Angebote überhaupt nicht. Wer über ebay auf sowas hereinfällt, ist selbst Schuld. Zugegeben, nicht jeder ist ausgesprochen gut informiert oder mit einer fast vollständigen Sammlung ausgestattet - und da verliert man schnell den Überblick. Aber für einen mittelmäßigen Amateurmitschnitt 60 Euro berappen, wo es den doch eventuell viel besser und mit etwas ehrlichem Nachfragen auch umsonst gibt ... genau hier wurde ja TT/TL geboren.

Da ich nicht ausschließlich Sammler, sondern in eigentlichen sinne HÖRER bin, kann ich auf verrauschte, extrem leise oder laute Mitschnitte herzlich gerne verzichten. Dann lieber keine Bootlegs.

Hook

nobby
Beiträge: 35
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 17:56

Re: Bootlegs

Beitragvon nobby » So 13. Mär 2011, 13:47

richtig sehe ich genau so !!! die ttt & ttl waren ja auch von froese autorisiert soviel ich weiß er selber soll sogar gesagt haben das die aufnahmen besser seien als bei den bootleg boxen ( die ja legal rausgekommen sind )

als fan nimmt mann aber auch gerne nicht so gute qualitäten in kauf ohne dafür allerdings tief in die tasche greifen zu müssen

bei mir ist das jedenfalls so ;-) . wenn ich da so an die cds von den frankfurter musikmessen denke :lol: die anschließend für horrende summen bei ebay zu bekommen waren , wird mir heute noch schlecht .

und fand den gedanken vom kdm da ein wenig gegen zusteuern nicht schlecht 8-)

kann er ruhig öfter machen ;-) hat er ja auch schon :mrgreen: grüssle norbert

ambient
Beiträge: 363
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 16:03
Wohnort: Viersen

Re: Bootlegs

Beitragvon ambient » So 13. Mär 2011, 13:57

mag diese bootlegs gar nicht
allein schon wegen der qualität, ziehe da ein studioalbum alle mal vor.
habe auch noch nicht gesehen das sowas bei ebay angeboten wird.
na ja waren wohl gerade keine verfügbar :D
To be lost in Reverie
Niemand ist so verrückt, das er nicht noch einen verrückteren findet, der ihn versteht.
(Friedrich Nietzsche)

nobby
Beiträge: 35
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 17:56

Re: Bootlegs

Beitragvon nobby » So 13. Mär 2011, 13:59

ja ne klar bootlegs gibbet auch nicht bei ebay :mrgreen:

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 908
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Bootlegs

Beitragvon The Bishop » So 13. Mär 2011, 14:03

Rechtlich gesehen ist es halt verboten, unautorisierte Musik unters Volk zu bringen. Und wenn das dann noch als "Rarität aus Hongkong" für viel Geld angeboten wird, ist es ja auch offensichtlich Betrug. Aber hier vertrete ich ja immer wieder die Meinung: niemand zwingt mich, etwas zu kaufen. Wenn jemand 60€ oder mehr dafür ausgeben will, ist das seine alleinige Entscheidung - und er darf sich hinterher nicht beschweren.

Allerdings sehe ich bei Non-Profit-Fanprojekten wie dem Tangerine Tree durchaus "mildernde Umstände" gegeben. Denn hier ist keinerlei kriminelle Absicht gegeben und auch kein Betrug geplant, um an viel Geld zu kommen. EIgentlich ist es nichts anderes als die moderne Form von "ich hab dir hier ein paar coole Stücke auf Kassette überspielt". Und das hat wohl jeder von uns früher gemacht - ohne sich Gedanken über Copyright und dergleichen zu machen. Selbst den Künstlern selbst war es früher egal, dass sich einer die LP kaufte und dann seinen Kumpels auf Kassette überspielte. Was ja nun eigentlich Raubkopie im besten Sinne war, denn die Kumpels mussten sich die LP nicht mehr kaufen. Aber seit es CD-Rs und Farbdrucker gibt, und die Kopie dem Original täuschend ähnlich sieht, rufen alle plötzlich "Raubkopie". Schon komisch irgendwie.
Ich sehe das Tangerine Tree Projekt übrigens nicht als "gescheitert" an, wie Hook - schließlich gibt es weit über 150 Aufnahmen. Es wurde halt eingestellt aus den bekannten Gründen.

Wie eingangs gesagt, reizt es natürlich, eine Aufnahme des Konzertes zu haben, das man selbst besucht hat - als Erinnerung. Das darf dann auch ruhig etwas verrauscht sein. Von Bootlegs einen glasklaren Studioklang zu erwarten, ist unrealistisch. Für mich steht hier der historische Aspekt im Vordergrund - wie waren Konzerte damals, wie war das Publikum drauf, wieviel kam vom band, wieviel wurde improvisiert, wurden bekannte Stücke gespielt oder was völlig Neues. All das erschließt sich auch aus einer Aufnahme schlechterer Qualität.

Früher fand man übrigens viele Bootlegs auf Ebay, aber das hat sich wohl nach einigen Abmahnwellen drastisch verringert... 8-)

Ein komplexes, kontroverses Thema...
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
hook
Beiträge: 227
Registriert: So 13. Mär 2011, 09:47

Re: Bootlegs

Beitragvon hook » Mi 16. Mär 2011, 13:48

Ein wirklicher Fan muss bisweilen erhebliche Kompromisse eingehen, um beispielsweise das "ich-war-dabei"-Konzert seiner Liebsten noch einmal geniessen zu können. Zugegeben, die 78er-TD-gigs laden wahrlich nicht zum Schwelgen in alten Zeiten ein, aber auch das Froese-Froese-Quäschning-Schwimmbad-Konzert von Madrid ist von üblem Inhalt. Man kann eben nicht alles haben.
Der Deal Froese / HH war genial, denn ratzfatz gab es den Bootlegmarkt für TD nicht mehr. Einige Wenige hatten natürlich noch mehr Bänder als in TT/TL versammelt, von den Video- und Filmsachen mal ganz zu schweigen, und noch immer gibt es sogar hier in unserem Lande Leute, die ihre vermeintlichen Raritäten nur für satte Euros herausrücken. Was die Komplettierung der Konzerte angeht, war die T-ROOTS-Serie beispielsweise dann nochmal ein schöner Versuch, den ehrlichen Fans das ein oder andere "ich-war-dabei"-Erlebnis zu bescheren.
Naja, es war einmal.

Hook

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 908
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Masse Material

Beitragvon The Bishop » Mi 16. Mär 2011, 14:39

Ich glaub, ich hab sowieso schon mehr Material, als ich überhaupt im Leben intensiv/konzentriert hören könnte :-)
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

ambient
Beiträge: 363
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 16:03
Wohnort: Viersen

Re: Masse Material

Beitragvon ambient » Mi 16. Mär 2011, 14:56

The Bishop hat geschrieben:Ich glaub, ich hab sowieso schon mehr Material, als ich überhaupt im Leben intensiv/konzentriert hören könnte :-)


olaf wir sind eben sammler :-)
mir geht es nicht anders , reicht für 2 leben :D
To be lost in Reverie
Niemand ist so verrückt, das er nicht noch einen verrückteren findet, der ihn versteht.
(Friedrich Nietzsche)

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 908
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Masse Material

Beitragvon The Bishop » Mi 16. Mär 2011, 15:16

ambient hat geschrieben:
The Bishop hat geschrieben:Ich glaub, ich hab sowieso schon mehr Material, als ich überhaupt im Leben intensiv/konzentriert hören könnte :-)


olaf wir sind eben sammler :-)
mir geht es nicht anders , reicht für 2 leben :D


Wir können halt nicht eher sterben, bis wir alles durchgehört haben...EMU macht unsterblich... :D
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

ambient
Beiträge: 363
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 16:03
Wohnort: Viersen

Re: Bootlegs

Beitragvon ambient » Mi 16. Mär 2011, 16:53

olaf,

wahre worte !! wahrlich
musik wird auch in der therapie eingesetzt
wenn es mir nicht gut geht , höre ich drones von mathias grassow, klaus wiese und anderen
ich merke sofort das mein körper auf diese "schwingungen" reagiert, denn diese tiefen töne
bringen dich in schwingungen und beruhigen. jedoch sollte man auswählen was man hört !
und das ist nicht einfach bei so einer großen auswahl . ich höre diese musik jetzt seit fast 2 jahren und merke immer wieder wie gut ich mich fühle wenn ich diese tiefen töne höre.ich habe den vorteil das ich aktiv boxen habe und deshalb den "bass" durch den vor verstärker noch verstärken kann.
ich kann es also richtig "drönen" lassen. :D
To be lost in Reverie
Niemand ist so verrückt, das er nicht noch einen verrückteren findet, der ihn versteht.
(Friedrich Nietzsche)

Benutzeravatar
hook
Beiträge: 227
Registriert: So 13. Mär 2011, 09:47

Re: Bootlegs

Beitragvon hook » Mi 16. Mär 2011, 22:29

Teile der Silver Ed (Musical Box 1+2) wurden und werden von den Anonymen Alkoholikern eingesetzt - neben all dem Geldverdienenn und den künstlerischen Aspekten eine wirklich bemerkenswerte Entwicklung, sehr schön. Musik als therapieunterstützung - herrlich.

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 908
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Bootlegs

Beitragvon The Bishop » Sa 23. Jul 2011, 19:04

Im Netz kursiert ein Album namens Innocence, welches angeblich von KS sein soll, hier zum Beispiel:

http://www.mp3mixx.com/album/klaus_schu ... r=831&sub=

Die Hörproben verraten jedoch, dass es sich eher nicht um unseren Klaus handelt, sondern um irgendwelche Ambientmusik.

Also vorsicht, bevor noch jemand dafür Geld ausgibt... :!:

8-)
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
S-K
Beiträge: 231
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:09

Re: Bootlegs

Beitragvon S-K » So 24. Jul 2011, 11:51

Klingt stark nach Deuter oder G.E.N.E., könnte vielleicht irgendetwas vom IC-Label sein und irgendjemand hat das dann mit Klaus Schulze in Verbindung gebracht.
"A day without the music from Klaus Schulze is a lost day" S.K.

Benutzeravatar
hook
Beiträge: 227
Registriert: So 13. Mär 2011, 09:47

Re: Bootlegs

Beitragvon hook » Mo 25. Jul 2011, 22:34

Ich habe gerade eben feststellen müsen, das meine eigenen KS-Ideen als kostenintensives Bootleg angeboten wurden, von irgendjemand - ausgestattet mit dem besseren Wissen. Sollte also einer von Euch was lesen oder finden, das KS zugeordnet ist und eventuell als "rare long version", "unreleased original score edit", "extended remix" o.ä. benannt ist - und was kosten soll ... eh, das geht auch völlig umsonst :D

Gleiches habe ich vor Jahren mit Tangerine Dream, Runrig, Toto, Sting, Phil Collins, George Michael, U2 ... erlebt - alles Quatsch. Don´t pay for this, it´s all me. Eine passende PM reicht völlig aus.

free greetz, Hook

Benutzeravatar
S-K
Beiträge: 231
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:09

Re: Bootlegs

Beitragvon S-K » Do 28. Jul 2011, 00:34

Das einzige wirkliche gute Bootleg das ich habe ist von "Kraftwerk". Ich weiß eigentlich auch nicht wie es wirklich heißt. Ein Freund hat es mir mal gebrannt. Es sind Kraftwerk Konzertaufnahmen aus dem Jahre 1981. Mit einem wirklich ziemlich guten klang und einer überraschenden Autobahn-Version. Staat "wir fahrn fahrn fahrn auf der Autobahn" singt Ralf Hütter das einemal "Wir fahren durch die Zone auf der Autobahn, Wir fahren nach München auf der Autobahn, Wir halten auch schon mal an der Raststätte an und trinken einen Kaffee an der Autobahn"
"A day without the music from Klaus Schulze is a lost day" S.K.

Benutzeravatar
DerTiefStapler
Beiträge: 138
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 14:59

Re: Bootlegs

Beitragvon DerTiefStapler » Do 6. Okt 2011, 08:27

S-K hat geschrieben:Das einzige wirkliche gute Bootleg das ich habe ist von "Kraftwerk". Ich weiß eigentlich auch nicht wie es wirklich heißt. Ein Freund hat es mir mal gebrannt. Es sind Kraftwerk Konzertaufnahmen aus dem Jahre 1981. Mit einem wirklich ziemlich guten klang und einer überraschenden Autobahn-Version. Staat "wir fahrn fahrn fahrn auf der Autobahn" singt Ralf Hütter das einemal "Wir fahren durch die Zone auf der Autobahn, Wir fahren nach München auf der Autobahn, Wir halten auch schon mal an der Raststätte an und trinken einen Kaffee an der Autobahn"


Ich habe mir einen ähnlichen Bootleg von Kraftwerk (Live in Utrecht 1981) mal gekauft mit sehr vergleibarem Text. Da singen Ralf und Florian sogar "es kotzt mich langsam auf der Autobahn, bei jeder Tournee auf der Autobahn".
Fand ich damals schon sehr ungewöhnlich - aber eine supergroovige Version ...

Benutzeravatar
S-K
Beiträge: 231
Registriert: So 27. Feb 2011, 17:09

Re: Bootlegs

Beitragvon S-K » Do 6. Okt 2011, 18:24

DerTiefStapler hat geschrieben:
S-K hat geschrieben:Da singen Ralf und Florian sogar "es kotzt mich langsam auf der Autobahn, bei jeder Tournee auf der Autobahn".


Ich glaube heute würde das Ralf Hütter nicht mehr machen.
"A day without the music from Klaus Schulze is a lost day" S.K.

Benutzeravatar
DerTiefStapler
Beiträge: 138
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 14:59

Re: Bootlegs

Beitragvon DerTiefStapler » Fr 7. Okt 2011, 08:05

S-K hat geschrieben:
DerTiefStapler hat geschrieben:
S-K hat geschrieben:Da singen Ralf und Florian sogar "es kotzt mich langsam auf der Autobahn, bei jeder Tournee auf der Autobahn".


Ich glaube heute würde das Ralf Hütter nicht mehr machen.


Könnte übrigens auch Florian Schneider gewesen sein. Auf der 81 - Tournee haben jedenfalls deutlich hörbar BEIDE gesungen.
Grundsätzlich finde ich die Kraftwerk Bootlegs aus den 70ger Jahren noch am interssantesten. Da waren noch wirklich die
analogen Synthies und "Handarbeit" zu hören. Das fand ich - wenn auch der Aufnahmeklang bisweilen grottig ist - sehr aufregend.
Bei KS wäre dann aber aufgrund seiner Herangehensweise doch auch der Klang extrem entscheidend. Weiß noch, daß ich Anfang
der 80ger in Hamburg in einem Konzert war ... DIE Aufnahme hätte ich eben auch gerne als "Souvernier".

Benutzeravatar
Krass
Beiträge: 366
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 18:27
Wohnort: Hamburg

Re: Bootlegs

Beitragvon Krass » Fr 7. Okt 2011, 14:11

@Tiefstapler

War das das Klaus Schulze Konzert im Hamburger Audimax?
Da war ich nämlich

Benutzeravatar
DerTiefStapler
Beiträge: 138
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 14:59

Re: Bootlegs

Beitragvon DerTiefStapler » Fr 7. Okt 2011, 16:50

Krass hat geschrieben:@Tiefstapler

War das das Klaus Schulze Konzert im Hamburger Audimax?
Da war ich nämlich


Yep. Genau da. Ich komme ursprünglich auch aus Hamburg (wohne jetzt im Umland).
Weißt Du noch, wann genau das war ?

spooky
Beiträge: 460
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 21:41
Wohnort: NRW

Re: Bootlegs

Beitragvon spooky » Mi 22. Feb 2012, 10:32

Ab und zu stolpert man bei eBay ja über kuriose Bootlegs.
Aktuell: Klaus Schulze Japan CD La Lune Planate Live Paris 76 MEGA RARE

Klaus Schulze - La Lune Planate - Live At Salle Pleyel, Paris April 3rd 1976 -
in kleiner Auflage auf dem japanischem Blue Cafe Label 99 erschienen.
1. L`aer Du Temp 25:06
2. La Lune Planate 31:14
3. Pleyel Retour 21:24

.... Startpreis übrigens € 100,--

Benutzeravatar
The Bishop
Beiträge: 908
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 13:15
Wohnort: Berlin

Re: Bootlegs

Beitragvon The Bishop » Mi 22. Feb 2012, 11:15

spooky hat geschrieben:Ab und zu stolpert man bei eBay ja über kuriose Bootlegs.
Aktuell: Klaus Schulze Japan CD La Lune Planate Live Paris 76 MEGA RARE

Klaus Schulze - La Lune Planate - Live At Salle Pleyel, Paris April 3rd 1976 -
in kleiner Auflage auf dem japanischem Blue Cafe Label 99 erschienen.
1. L`aer Du Temp 25:06
2. La Lune Planate 31:14
3. Pleyel Retour 21:24

.... Startpreis übrigens € 100,--

Wow...stolzer Preis...könnt ihr aber von mir umsonst haben, ich besitze eine Aufnahme von dem Konzert... 8-)
"Wenn einer absolut keine Ahnung hat - einfach mal die Fresse halten!" Dieter Nuhr

Benutzeravatar
DerTiefStapler
Beiträge: 138
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 14:59

Re: Bootlegs

Beitragvon DerTiefStapler » Mi 22. Feb 2012, 20:24

The Bishop hat geschrieben:
spooky hat geschrieben:Ab und zu stolpert man bei eBay ja über kuriose Bootlegs.
Aktuell: Klaus Schulze Japan CD La Lune Planate Live Paris 76 MEGA RARE

Klaus Schulze - La Lune Planate - Live At Salle Pleyel, Paris April 3rd 1976 -
in kleiner Auflage auf dem japanischem Blue Cafe Label 99 erschienen.
1. L`aer Du Temp 25:06
2. La Lune Planate 31:14
3. Pleyel Retour 21:24

.... Startpreis übrigens € 100,--

Wow...stolzer Preis...könnt ihr aber von mir umsonst haben, ich besitze eine Aufnahme von dem Konzert... 8-)


HABEN WILL !!!

Kannst du mal per Pmail sagen, was Du so hast ?

Benutzeravatar
Senfei
Beiträge: 13
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 12:24

Re: Bootlegs

Beitragvon Senfei » Fr 13. Mär 2015, 19:48

nobby hat geschrieben:richtig sehe ich genau so !!! die ttt & ttl waren ja auch von froese autorisiert soviel ich weiß er selber soll sogar gesagt haben das die aufnahmen besser seien als bei den bootleg boxen ( die ja legal rausgekommen sind )


Meines Wissens basieren die beiden offiziellen Tangerine Dream Bootleg-Boxen auf eben jene Tangerine Tree Aufnahmen !!
Somit sollte es klanglich eigentlich keinen Unterschied geben. Oder gibt es da noch andere Quellen ?

Gruß, dat Senfei


Zurück zu „Lounge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast